Alonso schnappte sich Ungarn-Pole-Position

Der Spanier Fernando Alonso hat sich überraschend die Pole Position für den Formel-1-Grand-Prix von Ungarn geschnappt.
Formel 1: Qualifying in Ungarn
Schwerer Unfall von Felipe Massa

Der Renault-Pilot verwies am Samstagnachmittag in 1:21,313 Minuten die beiden Red-Bull-Racing-Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber auf die Ränge zwei und drei. Für WM-Leader Jenson Button (Brawn GP) blieb in der Qualifikation für den 10 von 17 Saisonläufen nur Rang 8.

In der Fahrer-WM führt vor dem Ungarn-Rennen Button (68 Punkte) vor Vettel (47), Webber (45,5) und Rubens Barrichello (44), der im Qualifying nicht über Platz 13 hinauskam.

Das Qualifying ist von einem schweren Unfall des Brasilianers Felipe Massa überschattet worden. Der Ferrari-Pilot wurde in der zweiten Quali-Session bei einer Geschwindigkeit von mehr als 200 km/h von einem Gegenstand – wahrscheinlich einer Radfeder vom Brawn GP von Rubens Barrichello – auf dem Helm getroffen und krachte daraufhin frontal in einen Reifenstapel. Laut Angaben der Hungaroring-Veranstalter soll der Zustand von Massa stabil sein.

Massa blieb nach dem Crash in Kurve 4 der Strecke für einige Minuten in seinem Auto. Beim Abtransport mit dem Krankenwagen und danach mit dem Hubschrauber soll Massa zumindest teilweise bei Bewusstsein gewesen sein. Streckenposten suchten den Hungaroring nach Gegenständen ab. Vor einer Woche war der Sohn von Formel-1- und Motorrad-Weltmeister John Surtees, Henry Surtees, auf ähnliche Weise verunglückt. Der 18-Jährige überlebte diesen Unfall nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Alonso schnappte sich Ungarn-Pole-Position
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen