AA

Allgäuer fordert bessere Ökostrom-Einspeistarife

©VN/ Andreas Uher
Ökostrom. "Kein Verständnis" für die Kritik von Landesrat Erich Schwärzler am Entwurf der neuen Ökostromverordnung des Wirtschaftsministeriums hat der freiheitliche Energiesprecher Daniel Allgäuer.

“Ich habe den Landesrat mehrmals darauf aufmerksam gemacht, dass Anlagen von Betreibern älterer Biogasanlagen aufgrund der schlechten Einspeistarife nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden können”, so Allgäuer. Anstatt überrascht zu sein, solle sich Schwärzler vielmehr bei seinem zuständigen Parteikollegen in Wien, Bundesminister Reinhold Mitterlehner, für eine Korrektur der geplanten Einspeistarife einsetzen. Um den Anschluss an erfolgreiche Länder wie “Deutschland oder Südtirol” zu schaffen sei es notwendig, das Ökostromgesetz anzupassen. Für die Betreiber von Biogas- oder Photovoltaikanlagen brauche es “verlässliche Rahmenbedingungen”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Energie
  • Allgäuer fordert bessere Ökostrom-Einspeistarife
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen