AA

Alle Spielberichte zu den 18 Finalpartien

Unbeschreiblicher Jubel beim Zimm FC Wolfurt, aber es reichte nur zu Platz drei.
Unbeschreiblicher Jubel beim Zimm FC Wolfurt, aber es reichte nur zu Platz drei. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Andelsbuch/Wolfurt. Alle 18 Endspiele am Finaltag in Wolfurt im Überblick und einen ausführlichen Text. VOL.AT hat die Partien beobachtet und liefert die Infos dazu.
Impressionen von der Final-Gruppenphase

FINALTAG, 18. Sparkassen HALLENMASTERS
Masters, Finalgruppe I
FC Intemann Lauterach – SW Bregenz 2:1
Tore: Thomas Griesebner, Danijel Gasovic bzw. Sezer Kilicer
VL-Klub Lauterach gelang im Eröffnungsspiel der Finalrunde gleich eine Überraschung. Der 2:1-Sieg war verdient. Der Anschlusstreffer der Bregenzer wurde erst in der Schlussphase erzielt. Die beiden Stürmer Thomas Griesebner und Danijel Gasovic waren mit ihren Toren die Helden auf Seiten der Elf um Trainer Mandy Eisbacher. Lauterach macht im Joker-Spiel vier Punkte.

Simma Electronic FC Andelsbuch – Forstner Speichertechnik FC Hard 0:1
Tor: Thomas Beck
Ein echtes Hammer-Spiel beim Turnier. Titelverteidiger Hard gegen den Vorjahreszweiten Andelsbuch. Dementsprechend heiß war die Partie. Torjäger Thomas Beck trifft für den Titelverteidiger nach Zuspiel von Simon Mentin. Andelsbuch drückt zum Schluss auf den Ausgleich, doch Hard ist hochkonzentriert bei der Sache. Goalie Defranceschi rettet wenige Sekunden vor Schluss vor dem Andelsbucher Herwig Liebschick.

SW Bregenz – Simma Electronic FC Andelsbuch 3:6
Tore: Mario Moosmann, Mathias Einsle, Lokman Topduman bzw. Michael Kriegner (2), Heli Hafner (2), Andreas Bechter, Reinaldo Ribeiro
Beide Teams haben das Auftaktspiel verloren, stehen schon unter Druck. Andelsbuch setzt den Joker. Ein offensives Spiel von beiden Seiten und auch auf einem sehr guten Niveau. Die Führung wechselt ständig. Die Zuschauer kommen hier auf ihre Kosten. Erst als Heli Hafner nach Zuspiel von Bechter zum 5:3 trifft ist die Partie gelaufen. Hafner besorgt dann noch den 6:3-Endstand.

FC Intemann Lauterach – Forstner Speichertechnik FC Hard 0:3
Tore: Herbert Sutter, Thomas Beck (2)
Zwei Sieger aus den ersten Partien – Frühe Führung des Titelverteidiger Hard. Herbert Sutter aus kurzer Distanz (3). Dann rettet Sutter für seinen geschlagenen Goalie Defranceschi nach einem Schuss von Thomas Griesebner auf der Torlinie. Klassepartie von beiden Teams. Batir trifft nur die Querlatte und Lauterach-Kicker Tobias Hämmerle scheitert. Hard sehr effizient im Topspiel. Thomas Beck schoss eine Minute vor Schluss das zweite Tor. Derselbe Akteur setzt noch einen Drauf (3:0).

SW Bregenz – Forstner Speichertechnik FC Hard 4:2
Tore: Jovo Zoric (3), Julian Mair bzw. Herbert Sutter (2)
Ein Duell zweier Favoriten aus der Westliga. Bregenz-Kicker Jovo Zoric schoss früh die Führung der Bodenseestädter. Der Mittelfeldspieler erzielt dann auch das zweite SW-Tor. Er hat noch nicht genug: Triplepack von Jovo Zoric. Sutter mit dem Anschluss. Dreitoreführung von Bregenz stellt Julian Mair wieder her. Trotz der Niederlage Hard kann den sechsten Triumph in Wolfurt holen. Bregenz nicht auf den Podestplätzen.

Simma Electronic FC Andelsbuch – FC Intemann Lauterach 1:0 n.V.
Tor: Reinaldo Ribeiro
Spannung vor dem VL-Duell. Für beide Teams geht es noch um den Einzug ins Halbfinale. Der Sieger darf weiter mit einem Masterssieg rechnen. Pech für Lauterach: Gridling knallt den Ball an die Querlatte (6.). Gasovic vergibt für Lauterach und Andreas Bechter für Andelsbuch gute Möglichkeiten. Weitere Chancen: Griesebner bzw. Ribeiro, keine Tore in der regulären Spielzeit, weil auch Sebi Beer per Kopf nur die Querlatte traf: Verlängerung: Letztendlich war Reinaldo Ribeiro der Mann der Partie. Der Brasiliener trifft freistehend aus kurzer Distanz (14.).

Tabelle
1. Simma Electronic FC Andelsbuch 3 2 1 7:4 7
2. Forstner Speichertechnik FC Hard 3 2 1 6:4 6
3. Intemann FC Lauterach 3 1 2 2:5 4
4. SW Bregenz 3 1 2 8:10 4

Masters, Finalgruppe 2
Kaufmann Bausysteme FC Bizau – FC Mohren Dornbirn 5:4 n.V.
Tore: Jan Dietrich, Rene Fink, Pius Simma, Klemens Metzler, Murat Bekar bzw. Kevin Can Banoglu (2), Semih Yasar, Emre Altindal
Riesensensation: VL-Winterkönig Bizau fügt Dornbirn die erste Niederlage in diesem Turnier zu. Die Rothosen führten schon mit 3:1 und haben die Partie leichtfertig vergeben. Bizau-Angreifer Murat Bekar traf nach zwanzig Sekunden in der Overtime zum vielumjubelten 5:4-Sieg. Dornbirn hatte sich mit dem 4:4 in die Verlängerung gerettet. Bizau holt vier Punkte und wurde mit dem Mut belohnt.

SC Fußach – Zimm FC Wolfurt 1:4
Tore: Martin Bartolini (Freistoß) bzw. Benjamin Neubauer (Kopfball), Tobias Neubauer, Serkan Aslan, Martin Schertler
Hausherr Wolfurt setzt gegen den Ligakonkurrent den Joker. Wolfurt die bessere Mannschaft. Umjenovic scheitert noch am Fußach-Goalie Wudler. Kurze Zeit später trifft Benjamin Neubauer per Kopf. Lukas Neunteufel erhält eine Strafe – Martin Bartolini trifft per Freistoß zum Ausgleich. Ex-Profi Serkan Aslan und Tobias Neubauer sorgen aber für klare Verhältnisse. Martin Schertler besorgt das vierte Wolfurter-Tor zum 4:1-Endstand.

FC Mohren Dornbirn – SC Fußach 3:4 n.V.
Tore: Jan Gmeiner, Christoph Domig, Semih Yasar bzw. Martin Bartolini (2), Firat Özyürek (Freistoß), Aleksandar Pakic
Favorit Dornbirn setzt hier den Joker. Die Rothosen unter Zugzwang. Die Partie beginnt überraschend. Martin Bartolini gelang mit einem Flachschuss die Führung. Dornbirn nicht mehr so stark wie in der Vorrunde. Doch die Rothosen drehen die Partie. Jan Gmeiner und ein abgefälschter Domig-Schuss – Dornbirn führt. Fußach macht den Rückstand wieder wett – Firat Özyürek trifft per Freistoß. Semih Yasar stellt für Dornbirn auf 3:2. Mit seinem zweiten Tor erzielt Martin Bartolini dreißig Sekunden vor Schluss das 3:3. Ausschluss von Semih Yasar sechs Sekunden vor dem Ende. Fußach nützt die Überzahl – Aleksandar Pakic trifft nach zwanzig Sekunden in der Overtime.

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – Zimm FC Wolfurt 2:3 n.P.
Tore: Dominik Helbock, Pius Simma bzw. Lukas Neunteufel, Benjamin Neubauer, Serkan Aslan (Penalty)
VL-Duell von allererster Sahne. Bizau und Wolfurt konnten die ersten Partien für sich entscheiden. Für beide Mannschaften winkt der Masterssieg. Lukas Neunteufel aus kurzer Distanz ins linke Kreuzeck (2.). Bizau-Kapitän Dominik Helbock macht den Rückstand wett (4.). Benjamin Neubauer bringt den Hausherrn wieder in Front (6.). Umjenovic lässt freistehend das 3:1 aus – postwendend erzielt Bizau-Spieler Pius Simma das 2:2. Verlängerung: Offener Schlagabtausch: Gasser rettet gegen Ücüncü in Extremis. Penaltyschießen: Erst der 14. Penalty entschied zugunsten von Hausherr Wolfurt.

FC Mohren Dornbirn – Zimm FC Wolfurt 3:1
Tore: Semih Yasar, Dursun Karatay, Alexander Petkovic bzw. Martin Schertler
Nicht mehr wiederzuerkennen ist Dornbirn. Spielten die Rothosen in der Vorrunde groß auf, so blieben Hirschbühl und Co. in der Finalrunde vieles schuldig. Martin Schertler besorgt früh die Führung der Hausherren, hat keine Mühe den Ball aus kurzer Distanz über die Torlinie zu bugsieren. Riesenenttäuschung für Dornbirn: Die Rothosen spielen nur um den siebenten und achten Platz.

SC Fußach – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 1:4
Tore: Martin Bartolini bzw. Marc Eggenberger (2), Patrick Bilgeri, Murat Bekar
Entscheidungsspiel um einen Halbfinalplatz. Bizau führte mit zwei Toren. Martin Bartolini lässt Fußach hoffen. Doch Bizau ist die stärkere Elf und gewinnt 4:1 – steht im Halbfinale und trifft auf Titelverteidiger Hard.

Tabelle
1. Kaufmann Bausysteme FC Bizau 3 2 1 11:8 8
2. Zimm FC Wolfurt 3 2 1 8:6 7
3. SC Fußach 3 1 2 6:11 4
4. FC Mohren Dornbirn 3 1 2 10:10 3

Halbfinale I: Simma Electronic FC Andelsbuch – Zimm FC Wolfurt 1:0
Tor: Reinaldo Ribeiro
Andelsbuch steht wie im Vorjahr im Finale und hat wieder die Chance das Masters zu gewinnen. Reinaldo Ribeiro erzielt schon nach 23 Sekunden das Goldtor. Chancen gab es hüben wie drüben: Ribeiro, Kriegner, Hafner bzw. Ücüncu vergeben. Wolfurt schafft wieder nicht das Endspiel.

Halbfinale II: Forstner Speichertechnik FC Hard – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 2:3
Tore: Thomas Beck, Metin Batir bzw. Klemens Metzler (2), Murat Bekar
Bizau enthront Titelverteidiger und Fünffachsieger Hard. Bizau sicher die größte Überraschung des Turnieres. Nach 30 Sekunden führt Bizau durch Klemens Metzler mit 1:0. Derselbe Spieler erzielt auch das Goldtor zum 3:2. Spannung total bis zum Schlusspfiff, Hard setzte alles auf eine Karte aber Bizau jubelte über den Finaleinzug.

Spiel um Platz 7/8 SW Bregenz – FC Mohren Dornbirn 1:3
Tore: Lokman Topduman bzw. Semih Yasar (2), Emre Altindal
Klare Sache im Duell der beiden Regionalligateams für Dornbirn. Die Rothosen siegten klar, dennoch Enttäuschung im Lager von Dornbirn und Bregenz. Nur die beiden letzten Ränge blieben für die Städteklubs.

Spiel um Platz 5/6 Intemann FC Lauterach – SC Fußach 4:2
Tore: Tobias Hämmerle, Thomas Griesebner (2), Elia Kloser bzw. Firat Özyürek, Yasin Düzgün
Im Duell der beiden VL-Klubs ging Lauterach früh in Führung. Tobias Hämmerle trifft für die Hofsteig-Elf. Fußach-Kicker Firat Özyürek gleicht aus. Lauterach mit der besseren Chancenauswertung und gewinnt verdient.

Spiel um Platz 3/4 Zimm FC Wolfurt – Forstner Speichertechnik FC Hard 2:1 n.V.
Tore: Benjamin Neubauer, Martin Schertler bzw. Christoph Fleisch
Wolfurt und Hard zählten zum engsten Favoritenkreis. Und beide Teams sind ganz knapp an der Teilnahme am Endspiel gescheitert. Verdient hätten es sich beide Mannschaften. Wolfurt muss weiter auf den Erfolg warten. Hard ist ohnehin Rekordsieger in Wolfurt. Das Aufeinandertreffen war viel von Taktik geprägt, Torchancen lange Zeit Mangelware. Vier Minuten vor dem Ende gelang Benjamin Neubauer das 1:0. Fleisch trifft für Hard. Wolfurt gewinnt in der Overtime. Martin Schertler trifft mit einem Flachschuss.

Endspiel: Simma Electronic FC Andelsbuch – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 3:1
Tore: Helmut Hafner, Michael Kriegner, Reinaldo Ribeiro bzw. Rene Fink
Zwei schnelle Tore vom letztjährigen Vize-Hallenmeister Andelsbuch gegen Bizau. Das Endspiel war früh entschieden. Helmut Hafner und Michael Kriegner sorgten für eine komfortable Führung. Ribeiro legte nach zum 3:0. Nur noch Resultatskosmetik das 1:3 von Rene Fink.

Endreihung: 1. Simma Electronic FC Andelsbuch, 2. Kaufmann Bausysteme FC Bizau, 3. Zimm FC Wolfurt, 4. Forstner Speichertechnik FC Hard, 5. Intemann FC Lauterach, 6. SC Fußach, 7. FC Mohren Dornbirn, 8. SW Bregenz

Kader der Finalisten
Forstner Speichertechnik FC Hard: Kevin Defranceschi, Herbert Sutter, Thomas Beck, Christoph Fleisch, Markus Grabherr, Frederic Winner, Simon Mentin, Metin Batir, Sercan Altuntas

SW Bregenz: Andreas Schnabel, Lokman Topduman, Mathias Einsle, Julian Mair, Mario Moosmann, Robert Kresser, Luca Sgarabottolo, Jovo Zoric, Sezer Kilicer, Julian Jakubec

FC Mohren Dornbirn: Marc Gabrielli, Johannes Hirschbühl, Dursun Karatay, Semih Yasar, Christoph Domig, Alexander Petkovic, Emre Altindal, Jan Gmeiner, Kevin Can Banoglu

Kaufmann Bausysteme FC Bizau: Marc Gasser, Dominik Helbock, Murat Bekar, Klemens Metzler, Marc Eggenberger, Patrick Bilgeri, Rene Fink, Pius Simma, Jan Dietrich

Simma Electronic FC Andelsbuch: Jürgen Schneider, Andreas Bechter, Reinaldo Ribeiro, Helmut Hafner, Michael Kriegner, Rene von der Thannen, David Fink, Herwig Liebschick, Boris Simma

FC Intemann Lauterach: Marc Andre Bursac, Sebastian Beer, Leandros Tsohataridis, Elia Kloser, Danijel Gasovic, Dominik Kirchmann, Tobias Hämmerle, Thomas Griesebner, Philipp Gridling, Sem Kloser

Zimm FC Wolfurt: Thomas Fetz, Serkan Aslan, Tobias Neubauer, Benjamin Neubauer, Lukas Neunteufel, Dolunay Ücüncü, Samuel Moosbrugger, Martin Schertler, Aleksandar Umjenovic

SC Fußach: Alfred Wudler, David Kloser, Düzgün Yasin, Rene Hillberger, Kai Pauritsch, Martin Bartolini, Daniel Bartolini, Aleksandar Pakic, Erdinc Aydemir, Firat Özyürek

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Alle Spielberichte zu den 18 Finalpartien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen