AA

Alkoholisierter Steirer verletzte vier Menschen

Ein 19-jähriger Hartberger schlug wahllos um sich und attackierte drei Frauen und einen Burschen. Bei ihm wurde 1,7 Promille Alkohol im Blut gemessen.

Während einer Faschingsveranstaltung in der oststeirischen Bezirksstadt Hartberg drehte am Dienstagabend ein alkoholisierter 19-Jähriger durch: Er warf einen Tisch vom ersten Stock eines Gasthauses ins Stiegenhaus – dann schlug er auf dem Hauptplatz wahllos drei Frauen und einen Jugendlichen nieder und verletzte sie. Die Polizei nahm den Randalierer fest. Ein Alkotest ergab 1,7 Promille. Der Mann wurde wegen Selbst- und Gemeingefährdung in die Sigmund-Freud-Klinik in Graz eingeliefert, gab die Sicherheitsdirektion Steiermark bekannt.

Im Faschingsrummel auf dem Hauptplatz von Hartberg lief der schwer alkoholisierte junge Mann am frühen Abend zuerst in ein Gasthaus, wo er aus dem – öffentlich zugänglichen – ersten Stock einen Tisch ins Stiegenhaus warf. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Hartberger flüchtete dann aus dem Gasthaus und tauchte in der bunten Menge am Hauptplatz unter. Dort dürfte er dann endgültig ausgerastet sein: Wahllos schlug er drei Frauen im Alter von 17, 45 und 55 Jahren – alle aus dem Bezirk Hartberg – und einen 14-jährigen Hartberger Schüler mit gezielten Faustschlägen nieder. Die Opfer erlitten dabei allesamt Verletzungen.

Eines der Opfer verständigte die Polizei, die den Randalierer am Tatort festnahm. Der Mann hatte 1,7 Promille Alkohol im Blut. Der bisher unbescholtene und als ruhig bekannte Mann wurde wegen Selbst- und Gemeingefährdung in die Sigmund-Freud-Klinik in Graz eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Alkoholisierter Steirer verletzte vier Menschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen