AA

Alko-Biker flüchtet vor Polizei - verletzt!

Anhaltesignale missachtet: Biker flüchtete.
Anhaltesignale missachtet: Biker flüchtete. ©APA
Dornbirn/Wolfurt/Lauterach - Beamte der Polizeiinspektion Wolfurt wollten am Dienstag gegen 22:00 Uhr einen Biker anhalten. Dieser missachtete jedoch die Anhaltesignale, und fuhr in Richtung Dornbirn davon. Doch dort nahm die Fluchtfahrt ein jähes Ende.

Der 58-Jährige war in Lauterach auf der L190 in Richtung Dornbirn unterwegs, als die Beamten im Zuge einer Verkehrskontrolle versuchten, ihn anzuhalten. Der Motorradfahrer missachtete jedoch die Anhaltesignale.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, wobei sie den Motorradfahrer aber rasch aus den Augen verloren. Als die Beamten den Bereich Dornbirn-Schwefel nach dem Motorradfahrer absuchten, fanden sie diesen in der Färbergasse am Boden liegend vor. Der Motorradfahrer dürfte in der dort befindlichen Kurve den linken Randstein berührt haben und in der Folge zu Sturz gekommen sein. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus Dornbirn eingeliefert. Er erlitt eine schwere Schulterverletzung. Ein Alko-Test verlief positiv.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alko-Biker flüchtet vor Polizei - verletzt!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen