Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alk-Video von ÖFB-Star Hinteregger aufgetaucht

Nächster Skandal von "Hinti"
Nächster Skandal von "Hinti" ©APA-EXPA - DOMINIK ANGERER
Der Mann hat fast gleich viele Skandale wie Justin Bieber. Dieses Mal wurde Fußball-Star Martin Hinteregger sturzbetrunken auf einem Tiroler Dorffest erwischt.
Hinteregger sprach von Augsburg-Verbleib

Martin Hinteregger ist ein großartiger Fußballer, abseits des Rasens auch immer für einen kleinen Skandal gut. Sein neuester passierte Österreichs Nationalverteidiger am letzten Trainingslager-Tag seinen Klubs FC Augsburg. Wie die "Augsburger Allgemeine" berichtet und Video-Bilder im Netz zeigen, torkelte Martin Hinteregger sturzbetrunken auf einem Dorffest durch die Gegend. Ist Hintereggers deplatziertes Verhalten Kalkül? Forciert er damit seinen Rausschmiss beim FC Augsburg?

Schließlich ist es ein offenes Geheimnis, dass der 26-jährige Shootingstar der letzten Saison nicht mehr in Augsburg spielen will - lieber zum Beispiel wieder zurück nach Frankfurt und Adi Hütter gehen will.

Den Angaben des FC Augsburg zufolge fehlte Hinteregger am nächsten Tag beim Abschlusstraining in Bad Häring. Auch auf dem offiziellen Abschlussfoto ist Martin Hinteregger nicht zu sehen.

Bei der "Hinti"-Feier übrigens auch dabei: Kevin Danso - Österreichs Nachwuchshoffnung soll seinem torkelnden Augsburger Teamkollegen
aus Sorge an dem Abend geholfen, selber nichts angestellt haben.

Der Augsburger Allgmeine-Talk zum Hinteregger-Vorfall

Der Rucksack-Skandal zum Trainingsauftakt in Augsburg

Hütter vor Kurzem über Hinteregger

Der Hinti-Song

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Alk-Video von ÖFB-Star Hinteregger aufgetaucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen