Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alitalia streicht Flüge wegen Streiks

Wegen eines achtstündigen Generalstreiks in der öffentlichen Verwaltung ist es am Freitag in Italien zu erheblichen Problemen im Flug- und Bahnverkehr gekommen. Allein die Fluglinie Alitalia musste wegen eines Ausstands der Flugbegleiter von 10.00 bis 18.00 Uhr insgesamt 96 Flüge streichen.

Betroffen wären ursprünglich auch Verbindungen von und nach Wien gewesen. Laut Wiener Flughafen wurden bisher aber noch keine Flüge gestrichen. Bei anderen Fluggesellschaften kam es ebenfalls wegen eines Streiks des Bodenpersonals zu Behinderungen. Belastet wurde auch der Bahnverkehr. Die Eisenbahner legten von 9.00 bis 16.00 Uhr die Arbeit nieder. Die Bediensteten im Nahverkehr streikten ebenfalls, was vor allem in Rom und Mailand zu Verkehrsproblemen führte.

Auch in Österreich mussten heute wegen des Streiks im Nachbarland fast alle Zugverbindungen über den Brenner abgesagt werden. Es handelte sich großteils um Transit-Züge von Italien nach Deutschland und umgekehrt, so ein ÖBB-Sprecher. Sieben weitere Personenzüge von Italien nach Innsbruck und umgekehrt konnten ebenfalls nicht verkehren. Lediglich der Eurocity-Wagen von Innsbruck nach Rom und retour konnte planmäßig fahren. Im Tiroler Wipptal kann der Nahverkehr komplett garantiert werden, so der ÖBB-Pressesprecher für Tirol und Vorarlberg, Rene Zumtobel. Nur eine Einfahrt in den Bahnhof Brenner ist nicht möglich, da dort die italienischen Mitarbeiter streiken. So verkehren die Züge nur bis zur Grenze.

Der Generalstreik, der vom linksradikalen Gewerkschaftsverband CUB ausgerufen wurde, richtete sich gegen ein Abkommen zur Reform des Wohlfahrtsstaats, den die Regierung Prodi mit Zustimmung der drei konföderierten Gewerkschaftsverbände CGIL, CISL und UIL verabschiedet hat. Das Abkommen enthält eine von den kommunistischen Parteien und den Grünen scharf kritisierte Pensionsreform, die eine Erhöhung des Ruhestandsalters auf zunächst 58 Jahre bis Jänner 2008 und dann auf 61 Jahre bis zum Jahr 2013 anstrebt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Alitalia streicht Flüge wegen Streiks
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen