Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Algerischer Al-Kaida-Chef droht USA mit Anschlägen

Der Chef des nordafrikanischen Arms des terroristischen Netzwerks El Kaida, Abdelmalek Droukdal, hat den USA mit Anschlägen rund um den Globus gedroht. Die Kämpfer der Gruppe Al Kaida im Maghreb (BAQMI) würden nicht zögern, "die USA zu schlagen, wo und wann wir es können, wo auch immer auf der Welt", sagte der Algerier Droukdal auf einem Band, das er der "New York Times" zukommen ließ.

Es war das erste Mal, dass Droukdal sich gegenüber einem westlichen Medium äußerte. “Wenn die US-Regierung ihren Krieg gegen die Muslime als legitim betrachtet, warum sollten wir unseren Krieg auf ihrem Territorium nicht auch als legitim betrachten?”, fragt der 38-jährige auf dem Band.

Seine Organisation stehe auf einer schwarzen Liste der USA und werde des Terrorismus beschuldigt, sagte Droukdal. Die USA richteten unterdessen Stützpunkte im Süden Algeriens ein, veranstalteten militärische Manöver und beuteten die Energievorräte des Landes aus. Vertreter der US-Regierung schätzen die Zahl der Kämpfer, die von BAQMI mobilisiert werden können, auf 300 bis 400.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Algerischer Al-Kaida-Chef droht USA mit Anschlägen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen