AA

Alfons Haider sang in New York vor

Wenn das Kaliber der Anwesenden etwas aussagt, begann die amerikanische Karriere des Sängers und Schauspielers Alfons Haider am Freitag Abend.

Und zwar im Appartement eines österreichischen Journalisten an der Fifth Avenue. Kein anderer als der berühmte Impresario Sid Bernstein war zugegen, der Mann, der die Beatles nach Amerika gebracht hat. Bernstein war Promoter vieler anderer Pop-Größen, wie Judy Garland, Tony Bennett und die Rolling Stones.

Hoch über der Fifth Avenue mit Ausblick auf den Central Park gab Haider vor der kleinen Gruppe einige Songs zum Besten. Er sang „Du hast Glück bei den Frauen“, „Sag beim Abschied leise Servus“ und „The Lady is Tramp“. Am Klavier begleitete ihn der amerikanische Ragtime-Virtuose Terry Waldo.

Unter den Gästen befand sich außerdem der Austro-Amerikaner Robert Lantz, US-Agent von Regisseur Milos Forman, die österreichische Konsulin Brigitta Blaha und der Dirigent Julian Kuerti, Sohn des Pianisten Anton Kuerti. Kuerti Junior arbeitet zur Zeit mit James Levine an der Met. Er geht im Herbst nach Budapest.

Haider ist in den USA schon früher in Fernsehsendungen aufgetreten, doch seine Darbietung in der Wohnung des Journalisten Hans Janitschek war die erste als Sänger. Verläuft alles nach Plan, wird Haider im November in New York und im Glücksspielparadies Las Vegas auftreten. „Bernstein hält große Stücke von ihn“, sagte Janitschek.

Die Vorbereitung der Tournee ist der Anlass von Haiders USA-Reise. Was immer dabei herauskommt, Haider hat nicht die Absicht, sich von seiner alten Heimat mit einem leisen Servus zu verabschieden. „Ich bleibe Österreich treu“, sagte er zur APA.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Alfons Haider sang in New York vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen