Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alf Poier landet auf Platz 6

Österreich landete beim Eurovision Song Contest nach vielen Jahren wieder auf einem Spitzenplatz: Alf Poier sang sich auf Rang 6. Der Sieg ging an die Türkei.

Der Ausgang beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Lettland war denkbar spannend. Mit nur zwei Punkten Vorsprung auf Belgien entschied die Türkei den Wettbewerb für sich. Lediglich einen weiteren Punkt zurück landete Russland – vertreten durch das Skandalduo t.a.t.u. – auf Rang drei.

Das Lied des österreichischen Vertreters Alf Poier wusste zu gefallen – mit 101 Punkten blieb Poier am Ende Rang 6. Das ist das beste Abschneiden Österreichs seit 1989, als Thomas Forstner der 5. Platz zugesprochen wurde.

Endstand:
1. Türkei 167
2. Belgien 165
3. Russland 164
4. Norwegen
5. Schweden
6. Österreich

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Alf Poier landet auf Platz 6
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.