Alexander Stubb will neuer EU-Kommissionspräsident werden

Alexander Stubb will EVP-Spitzenkandidat werden
Alexander Stubb will EVP-Spitzenkandidat werden ©APA (AFP, Archiv)
Der frühere finnische Premier Alexander Stubb will Nachfolger von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker werden. Er fordert damit den deutschen EVP-Fraktionschef Manfred Weber (CSU) heraus.
Barnier strebt Amt nicht an
Weber will Kommissionspräsident werden

Stubb kündigte dazu am Dienstag im Europaparlament in Straßburg seine Bewerbung als Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) bei der Europawahl im kommenden Jahr an.

Wer die EVP in den Wahlkampf vor der Europawahl im Mai 2019 führen soll, will die Partei am 8. November in Helsinki entscheiden. Weber war bisher der einzige Bewerber. Am Freitag hatte der französische EU-Brexit-Unterhändler Michel Barnier wegen der sich hinziehenden Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens seinen Verzicht erklärt. Die Bewerbungsfrist endet am 17. Oktober.Da aller Wahrscheinlichkeit nach die EVP als stärkste Partei bei den Europawahlen abschneiden dürfte, hat der Spitzenkandidat der Volkspartei gute Chancen auch neuer EU-Kommissionspräsident zu werden.

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Alexander Stubb will neuer EU-Kommissionspräsident werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen