Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Albert offiziell inthronisiert

Monaco hat am Samstag die offizielle Inthronisation von Fürst Albert II. gefeiert und endgültig Abschied von seinem verstorbenen Vater Rainier III. genommen.

Gemeinsam mit seinen Schwestern Caroline und Stephanie trat der neue Fürst am Vormittag in die Kathedrale von Monte Carlo ein, wo zu seinen Ehren eine Messe zelebriert wurde. In Anwesenheit von königlichen Gästen aus Europa, Afrika und dem Nahen Osten bat der Erzbischof von Monaco, Bernard Barsi, um den göttlichen Segen für Albert und seine Aufgabe.

„Mit dem Aufstieg auf den Grimaldi-Thron findet Prinz Albert seinen Platz in der Kontinuität dieser Dynastie“, sagte Barsi. „Mit der Hilfe Gottes wird er das Schicksal des Fürstentums weitertragen, das mehr als sieben Jahrhunderte zurückreicht.“ Hunderte Monegassen sahen auf einer riesigen Leinwand vor dem Palast, wie Albert Tränen in die Augen stiegen, als er vor dem Erzbischof niederkniete. Seine Schwestern wischten sich die Augen. In der Kathedrale von Monaco liegen ihre Eltern begraben, Rainier und Gracia Patricia.

„Es ist sehr bewegend“, sagte Stephanie nach der Messe dem Fernsehsender TF1. „Ich habe an meinen Bruder gedacht und daran, was das für ihn bedeutet und für unser Land. Es ist ein neuer Anfang für uns alle in der Familie.“ Der 47-jährige Albert hatte kurz vor dem Tod seines Vater Rainier im April die Amtsgeschäfte übernommen und war im Juli vereidigt worden. Am Samstag, dem monegassischen Nationalfeiertag, sollte noch einmal mit internationalen Gästen gefeiert werden.

Die Auffälligste unter ihnen war sicherlich die schwedische Kronprinzessin Victoria, die ganz in rot gekleidet aus der Menge stach. Ebenfalls anwesend waren der britische Prinz Edward und seine Ehefrau Sophie, Prinz Joachim von Dänemark sowie Prinz Moulay Rachid , Bruder des Königs von Marokko, Mohammed VI.. Als einziges Staatsoberhaupt nahm der isländische Präsident Olafur Ragnar Grimsson teil. Albert trug zur Zeremonie eine Uniform, Stephanie und Caroline wählten Kostüme in grau und dunkelblau.

Nach der Messe erhielt Albert als Symbol für die Machtübergabe eine königliche Standarte mit seinem Emblem, während Rainiers Standarte vor den Toren des Palastes ein letztes Mal der königlichen Garde präsentiert wurde.

Fürst Rainier verwandelte während seiner 56 Jahre währenden Regentschaft den verschlafenen Küstenort in ein Finanzzentrum und einen Touristenmagneten. Albert hat sich nun vorgenommen, das Fürstentum von seinem Image als Anziehungspunkt für Steuerhinterzieher und Geldwäscher zu befreien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Albert offiziell inthronisiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen