Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Al Kaida droht Papst mit Gewalt

Auch nach den Worten von Benedikt XVI. nach seiner missverständlichen Rede an der Uni Regensburg hat das Terror-Netzwerk Al Kaida dem Papst und dem Westen mit Gewalt gedroht.

„Wir sagen dem Diener des Kreuzes: Warte auf die Niederlage“, hieß es in einer am Montag im Internet veröffentlichten Erklärung. „Wir sagen den Ungläubigen und Tyrannen: Wartet, was euch heimsuchen wird. Wir setzen unseren Heiligen Krieg fort“, hieß es weiter. „Wir werden das Kreuz zertrümmern.“

Der Papst hatte bei einem Vortrag in Regensburg unter anderem die Äußerung eines byzantinischen Kaisers zitiert, der Begründer des Islams, Mohammed, habe „nur Schlechtes und Inhumanes“ in die Welt gebracht. Dies rief bisher bereits in der moslemischen Welt heftige Proteste hervor. Am Sonntag bekundete er erstmals persönlich Bedauern über die Missverständnisse nach seinen Äußerungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Al Kaida droht Papst mit Gewalt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen