Al-Kaida droht Israel

Die Extremistengruppe Al-Kaida hat sich erstmals seit Ausbruch der jüngsten Nahost-Krise zu Wort gemeldet und Muslime auf der ganzen Welt zum Kampf gegen Israel aufgerufen.

Al-Kaida-Vizechef Ayman al-Zawahiri warnte in einer Videobotschaft über den arabischen TV-Nachrichtensender Al-Jazeera Israel vor Konsequenzen bei einer Fortsetzung der Offensive gegen die libanesische Hisbollah-Miliz und die palästinensische Bevölkerung.

„Wie können wir ruhig bleiben, während wir Bomben auf unser Volk regnen sehen?“, fragte der Stellvertreter von Osama Bin Laden. „Muslime überall, ich fordere euch auf, zu kämpfen und Märtyrer im Krieg gegen die Zionisten und die Kreuzritter zu werden.“ Die Botschaft trug die Überschrift „Der Zionisten-Kreuzritterkrieg gegen den Libanon und die Palästinenser“. In dem Video machte der Al-Kaida-Spitzenfunktionär keine konkreten Angaben, wie seine Organisation auf die israelischen Luftangriffe reagieren werde. Die Äußerungen Zawahiris waren die erste Reaktion von Al-Kaida, seit Israel vor mehr als zwei Wochen mit seiner Offensive im Libanon begonnen hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Al-Kaida droht Israel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen