AA

"Aktion scharf": Moped brachte es auf 121 km/h

©VOL.AT/Rauch
Schwerpunktkontrolle in Wolfurt, Schwarzach, Lauterach und Alberschwende: Besonderes Augenmerk wurde dabei auf technisch veränderte Kraftfahrzeuge gelegt.

Am Dienstag führten Beamte der Polizeiinspektion Wolfurt, im Beisein eines technischen Sachverständigen von Amt der Vorarlberger Landesregierung, einen Verkehrsschwerpunkt im Bereich Wolfurt, Schwarzach, Lauterach und Alberschwende durch.

Sechs Fahrzeugen wurde an Ort und Stelle wegen Gefahr im Verzug die Kennzeichen abgenommen. Es konnte ein Fahrzeuglenker ohne gültige Lenkberechtigung angehalten werden, welcher zuvor die Anhaltung missachtet hatte. Bei einem Mopedfahrer ergab eine Geschwindigkeitsmessung auf dem Rollenprüfstand ein Ergebnis von 121 km/h.

Die Kontrollen brachten im Detail folgendes Ergebnis

  • 71 Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft Bregenz wegen verschiedener Delikte nach dem Kraftfahrgesetz (KFG) und der StVO
  • 24 Anträge gem. § 56 KFG an die Bezirkshauptmannschaft Bregenz
  • 6 Kennzeichenabnahmen
  • 26 Organmandate wegen verschiedener Delikte nach dem KFG und der StVO
  • 24 Alkovortests

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Aktion scharf": Moped brachte es auf 121 km/h
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen