AA

Ägypten: Präsidentenwahl hat begonnen

In Ägypten hat am Mittwoch die erste Präsidentenwahl mit mehreren Kandidaten begonnen. Im Mai war die Verfassung des Landes durch Volksabstimmung geändert worden, um mehrere Kandidaturen zu ermöglichen.

Vorher wurde der Präsident vom Parlament nominiert und anschließend in einem Plebiszit bestätigt. Gegenkandidaturen waren nicht möglich. Der seit 1981 regierende 77-jährige Amtsinhaber Hosni Mubarak stellt sich zur Wiederwahl für eine fünfte Amtszeit.

Von den 72 Millionen Ägyptern haben sich rund 32 Millionen in die Wählerverzeichnisse eintragen lassen, deutlich weniger als stimmberechtigt wären. Das Ergebnis wird frühestens für Freitag erwartet. Die beiden bekanntesten unter den insgesamt neun Gegenkandidaten Mubaraks sind die liberalen Politiker Noman Gomaa (70) von der Partei Neo-Wafd („Delegation“) und Ayman Nour (40) von der Partei Ghad („Morgen“). Die offiziell verbotene einflussreiche Moslembruderschaft betrachtet die Präsidentenwahl als gelaufen und konzentriert sich auf die Parlamentswahlen, die im November stattfinden sollen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ägypten: Präsidentenwahl hat begonnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen