AA

Ägypten öffnet Grenze zum Gazastreifen

Ägypten hat am Samstag die Grenze zum Gazastreifen für drei Tage geöffnet. Etwa 5.000 Menschen wollten dies nutzen, um das von der radikalen palästinensischen Hamas beherrschte und völlig isolierte Gebiet zu verlassen. Unter jenen, die den Gazastreifen über den Grenzübergang Rafah verlassen durften, waren einige Kranke, die zur Behandlung ins Ausland wollten, und Bürger mit Wohnsitzen im Ausland.

Ägypten und Israel hatten den Gazastreifen, in dem rund 1,4 Millionen Menschen leben, vor zwei Jahren nach der Machtübernahme der Hamas abgeriegelt. Die Grenze wird meist nur für den Transport lebenswichtiger Güter geöffnet.

Israelis und Ägypter haben sich darauf verständigt, dass der Übergang im Prinzip weiter geschlossen bleibt, bis der in Gaza gefangene israelische Soldat Gilad Shalit freigelassen ist und sich die verfeindeten Gruppen Hamas und Fatah auf eine Regierung der “nationalen Einheit” verständigt haben. Palästinensische Politiker haben sich optimistisch gezeigt, dass ein Versöhnungsabkommen von Hamas und Fatah bis zum 7. Juli unterzeichnet werden könnte. Spekulationen zufolge steht auch die Freilassung Shalits im Rahmen eines Gefangenenaustausches in Kürze bevor.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Ägypten öffnet Grenze zum Gazastreifen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen