aerosmart x²: Weltneuheit ermöglicht passive Kühlung

Wolfurt - Mit der Weltneuheit aerosmart x² ist dem Vorarlberger Passivhaus-Pionier Drexel und Weiss erstmals eine hocheffiziente Haustechniklösung gelungen, die nicht nur heizt, lüftet und Warmwasser bereitet, sondern im Sommer auch den Wohnbereich kühlt - ganz ohne Klimaanlage.

Eine hochintelligente zentrale Steuerung bringt weitere Vorteile: Warmwasserbereitung über verschiedene Medien und eine vom restlichen Haus unabhängige Badbeheizung. Das neue Gesamtsystem wurde speziell für große Passivhäuser und sehr gute Niedrigenergiehäuser konzipiert.

Kühlung des Wohnbereichs im Sommer, unabhängige Temperaturregelung im Badezimmer und freie Wahl in der Architektur des Gebäudes: Die neue Haustechnik-Kompaktlösung aerosmart x² von Drexel und Weiss geht wie kein anderes Gesamtsystem auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Menschen ein.

Drexel und Weiss reagiert mit diesem neuen Produkt auf die Entwicklungen und Bedürfnisse des Marktes. „Das Klientel hat sich gewandelt. Immer mehr Menschen achten beim Bauen ihres Hauses auf Energieeffizienz. Der Trend geht klar in Richtung Passivhaus-Baustandard”, ortet Drexel- und Weiss-Geschäftsführer Reinhard Weiss, fügt aber hinzu: „Zahlreiche Häuser erreichen trotz Einsatz von Passivhauskomponenten aber nicht die Kennzahl eines Passivhauses von 15 kWh pro Quadratmeter und Jahr – sei es, weil sie zu groß oder nicht kompakt gebaut sind .”

Genau für diese Häuser – große Passivhäuser und sehr gute Niedrigenergiehäuser – hat der Marktführer für Passivhaus-Haustechnik Drexel und Weiss eine Kompaktlösung entwickelt, die trotz Individualität einen hocheffizienten und sparsamen Energieeinsatz garantiert.

Höchste thermische Leistung
Das aerosmart x² ist ein Kompaktgerät für Lüftung, Heizung, Warmwasserbereitung, Wärmerückgewinnung und erstmals auch für die Kühlung des Wohnbereichs im Sommer. Wie bereits das aerosmart XLS von Drexel und Weiss arbeitet es aber nicht mit dem beschränkten Energiepotenzial der Abluft, sondern mit einem erdverlegten Solekreis. „Dies ermöglicht – je nach Anwendung und Einzelfall – eine thermische Leistung von maximal 4,0 kW, um 50 bis 100 Prozent mehr als bisher”, schildert Drexel und Weiss-Geschäftsführer und Entwickler Christof Drexel.

Der Solekreis kann auch für die Außenluftvorwärmung und -kühlung verwendet werden. Im Sommer wird die Wärme der Innenluft des Hauses über den Solekreis an das Erdreich abgegeben und regeneriert es. Christof Drexel: „In der Übergangszeit ist die milde Temperatur der Außenluft oft in der Lage, das Niveau der Sole aus dem Erdreich etwas anzuheben. Das steigert die Effizienz der Wärmepumpe weiter.”

Große Einsparung bei der Kühlung
Die Technik des Solekreises kann im Sommer aber auch für die passive Kühlung des Wohnbereichs genutzt werden. „Die Temperatur des Erdreichs beträgt in unseren Breiten zwischen 12 und 15 Grad Celsius. Das ist im Winter warm, im Sommer aber kalt gegenüber der Außenluft”, erklärt Reinhard Weiss. Im aerosmart x² wird das Niedertemperaturheizsystem im Sommer zur Kühlung verwendet. „Gegenüber herkömmlichen Klimageräten bedeutet das bei einer Wohnungsgröße von 140 Quadratmetern eine Primärenergieersparnis von rund 3.000 kWh pro Jahr”, betont Weiss.

Zahlreiche Vorteile für Architekten und Bauherren
Im aerosmart x² übernimmt eine einzige Steuerung das Zusammenspiel des kompletten Systems. Dies ermöglicht erstmals, dass wahlweise der Solekreis oder die Sonnenkollektoren zur Wassererwärmung herangezogen werden können. Zusätzlicher Vorteil: Das Badezimmer ist ganzjährig unabhängig vom Rest des Hauses heizbar. Weiss: „Dies wird etwa über eine Fußbodenheizung erreicht, die durch den Warmwasserspeicher erwärmt wird.”

Beim aerosmart x² sind die Entwickler von Drexel und Weiss auch den Wünschen von Architekten und Planern entgegengekommen. Der Außenluftfilter des Systems wurde mittels eines Feinstaubfilters in das Kompaktgerät integriert. Bisher befand sich dieser in einem eigenen Behälter im Garten oder am Haus.

Die Nachfrage nach dem aerosmart x² ist bereits jetzt groß. „Bereits kurz nach der Fertigstellung haben wir 40 Systeme verkauft – in Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien und der Schweiz”, berichtet Reinhard Weiss.

Quelle: Pzwei. Pressearbeit

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wolfurt
  • aerosmart x²: Weltneuheit ermöglicht passive Kühlung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen