Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ära von Thomas Vonbrül überraschend zu Ende

©VMH
Vorarlbergligaklub FC Nenzing sucht einen neuen Trainer

Etwas mehr als zwei Saisonen dauerte die Amtszeit von Thomas „Buffy“ Vonbrül als Trainer von Vorarlbergligaklub FC Nenzing. Nun legte der 38-jährige dreifache Familienvater nach dem 3:2-Auswärtssieg in Höchst überraschend seine Funktion nieder. „Es sind rein persönliche Gründe die zu diesem Entschluss geführt haben. Zum Teil wunderschöne zwei Jahre waren das für mich in Nenzing, aber jetzt muss ein Schlussstrich gezogen werden und andere Prioritäten wie mit der Familie haben Vorrang“,so Thomas Vonbrül. Im kommenden Heimspiel am Samstag, 17 Uhr, gegen Lochau wird Nenzing Sportchef Norbert Burtscher die Walgauer betreuen, die Trainingseinheiten in dieser Woche übernehmen die Spieler Patrick Scherrer und Daniel Hueller. „Wir wollen in den nächsten Tagen schon den Nachfolger präsentieren. Es sind genügend Trainer auf dem Markt, wo auch unseren Wunschvorstellungen entsprechen“, so Nenzing Obmann Joachim Ganahl.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Nenzing
  • Ära von Thomas Vonbrül überraschend zu Ende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen