Admira Dornbirn stellt Rekord ein und bleibt Erster

©steurer
6:1-Kantersieg der Klocker-Schützlinge im Heimspiel gegen Schlusslicht Höchst

Admira Dornbirn stellt Rekord vor fünf Jahren ein und bleibt mit dem Maximum von 15 Punkten Erster

SC Admira Dornbirn bleibt in der Vorarlbergliga das Team der Stunde. Fünftes Meisterschaftsspiel, fünfter Sieg. Mit solch einer Galavorstellung sind Frederic Winner und Co. auf alle Fälle ein sehr potenzieller Aufstiegskandidat in die VN.at Eliteliga Vorarlberg. Damit könnte neben dem Dornbirner SV mit Admira Dornbirn ab der Saison 2021/2022 ein zweiter Klub aus der Messestadt in der höchsten Leistungsstufe des Landes angehören.

Mit dem 6:1-Kantersieg gegen das noch sieglose Schlusslicht Höchst auch den Rekord eingestellt. „Die ersten 45 Minuten waren die mit Abstand in dieser Saison. Besser kann man fast gar nicht Fußball spielen. Wir haben viel Qualität im Team“, freut sich Admira Dornbirn Langzeitcoach Herwig Klocker (50). Vor fünf Jahren hat Admira Dornbirn in der Vorarlbergliga auch die ersten fünf Meisterschaftsspiel klar für sich entschieden und bezog am sechsten Spieltag gegen Röthis eine erste Niederlage. Diesmal soll es anders sein, dafür bürgt die hohe Qualität und das starke Kollektiv der Admiraner.

Der Torhunger war nicht zu stillen: Emanuel Libiseller eröffnete schon nach zwei Minuten mit einem wuchtigen Kopftor den Torreigen für ein wahres Schützenfest. Frederic Winner (7.), Philipp Stoss (22.), Emanuel Libiseller (37.) und Alexander Huber erhöhten bis zur Pause auf 5:0. Der Rest war Formsache. Den Schlusspunkt setzte ausgerechnet der Ex-Höchster Samir Karahasanovic, der mit einer schönen Direktabnahme das halbe Dutzend voll machte (83.). Comebacker Mathias Nagel im Höchster Tor konnte einem so richtig Leid tun. Admira Dornbirn hätte sogar Zweistellig gewinnen können, vergab einige „Sitzer“. Admira Dornbirn stellt den stärksten Angriff und die stabilste Abwehr der Liga (20:3). Höchst bleibt Letzter.

FUSSBALL

Vorarlbergliga 2020/2021

5. Spieltag (Nachtrag)

SC Admira Dornbirn – blum FC Höchst 6:1 (5:0)

Torfolge: 2. 1:0 Emanuel Libiseller (Kopfball), 7. 2:0 Frederic Winner (Foulelfmeter), 22. 3:0 Philipp Stoss, 37. 4:0 Emanuel Libiseller, 43. 5:0 Alexander Huber, 50. 5:1 Timo Dragositz, 83. 6:1 Samir Karahasanovic

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Admira Dornbirn stellt Rekord ein und bleibt Erster
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen