AA

Admira Dornbirn liefert in Lauterach eine Überraschung

©Sams
2:1-Auswärtserfolg der Klocker-Truppe und die Chance auf einen Eliteliga Vorarlberg Startplatz lebt
Best of Lauterach vs Admira Dornbirn
NEU

LAUTERACH. Spätestens jetzt nach dem doch etwas überraschenden 2:1-Auswärtssieg beim Tabellendritten Lauterach darf sich Admira Dornbirn berechtigte Hoffnungen auf einen Startplatz für die Eliteliga Vorarlberg ab der neuen Saison 2019/2020 machen. Für den sechsten Erfolg auf fremden Platz mussten die Schützlinge von Langzeitcoach Herwig Klocker bis zum Schlusspfiff des Unparteiischen zittern. Allerdings hätten Frederic Winner und Co. die Partie schon längst vorher entscheiden müssen. Beste Einschussmöglichkeiten von Philipp Stoss (18./65./92.) und Martin Fertschnig (66.) blieben ohne Zählbarem. Pech für Admira-Youngster Jeremy Thurnher mit einem Kracher an die Torumrandung (48.). Auf den besten Admira Torschützen Leopold Arnus ist aber Verlass. Der Offensivkicker brachte die Admira verdientermaßen in Führung (33.). In der 80. Minute erhöhte der erst 18-jährige Felix Moosmann mit einem scharfen Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0. Als der Brailianer Vinicius Gomes mit seinem 16. Meisterschaftstor und einem sicher verwandelten Strafstoß für Lauterach noch verkürzte, wurde es zum Finish nochmals spannend. Lauterach verlor trotz guter Schlussphase und verpatzte den Sprung an den zweiten Tabellenplatz. Die Hofsteig-Elf ohne Christoph Fleisch und Dennis Alibabic leistete sich den Luxus durch Andre Schöch zwei Hochkaräter zu vergeben (37./39.), blieb aber sonst vieles schuldig. Admira Dornbirn setzt den Aufwärtstrend fort: Zwei Siege und drei Remis in den letzten fünf Partien. Coach Herwig Klocker soll auch im elften Jahr die Admira betreuen und den Weg mit jungen Dornbirner Talenten fortsetzen.

Vorarlbergliga 2018/2019

26. Spieltag

Intemann FC Lauterach – SC Admira Dornbirn 1:2 (0:1)

Sportanlage Ried, 300 Zuschauer, SR Saskin

Torfolge: 33. 0:1 Leopold Arnus, 80. 0:2 Felix Moosmann, 84. 1:2 Vinicius Gomes (Foulelfmeter)

Gelbe Karten: 30. Felix Moosmann, 90. Eidler (beide Lauterach/beide Foulspiel)

Gelb-Rote Karte: 86. Felix Moosmann (Lauterach/wiederholtes Foulspiel)

Intemann FC Lauterach: Kusche; Hämmerle, Musah, Elia Kloser, Stephan Kirchmann; Dür, Schöch (68. Kocabay), Vinicius Gomes, Chiste (68. Röthlin), Anwander; Elvis Alibabic (58. Mathis)

SC Admira Dornbirn: Defranceschi; Griesebner, Winner, Maderthaner, Eidler; Fertschnig (69. Caner), Thurnher (85. Böhler), Arnus (81. Sarc), Karelas, Moosmann; Stoss

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Admira Dornbirn liefert in Lauterach eine Überraschung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen