Admira Dornbirn verliert im Aufsteigerduell gegen Egg

©Philipp Steurer
Im einzigen Samstag-Spiel in der Eliteliga setzte es für den Spitzenreiter eine bittere Heimniederlage.
Bilder Admira Dornbirn vs Egg
NEU

Der Liveticker mit Daten vom Spiel Admira Dornbirn vs Egg

Eine faustdicke Überraschung erlebten die knapp 400 Zuschauer im Aufsteigerduell auf der Sportanlage Rohrbach. Nicht das bisherige Sensationsteam Admira Dornbirn, sondern der zweite Eliteliga Neuling Egg behielt mit 1:0 knapp die Oberhand. Goldtorschütze war Exprofi Murad Gerdi. Der 35-jährige starke Mittelfeldspieler verwandelte den fälligen Handelfmeter bombensicher und ließ die Wälder nach dem Schlusspfiff jubeln (25.). „Standards liegen mir schon immer. Endlich haben wir das Glück einmal auf unserer Seite. Das waren ganz, ganz wichtige drei Punkte für uns. Hatten Admira Dornbirn im Griff, einzig unsere Chancenauswertung muss noch verbessert werden. Ich fühle mich in Egg pudelwohl“, zeigte sich Matchwinner Murad Gerdi überglücklich. Egg hätte bei einer besseren Chancenauswertung noch höher gewinnen können. Rafhael Domingues (32.), Alexandar Petkovic (75.) und Clemens Olsen (92.) konnten aus ihren Topchancen kein Kapital daraus schlagen. „In Summe war das leider zuwenig auch gegen Egg etwas Zählbares zu holen“, war Admira Dornbirn Langzeitcoach Herwig Klocker bitter enttäuscht. Das Fehlen von den drei Leistungsträgern Thomas Griesebner, Lukas Bertignoll und Mathias Wehinger machte sich doch deutlich bemerkbar. Das war mit Abstand die bislang schlechteste Vorstellung in dieser Saison von dem Aufstiegskandidat aus der Messestadt. Allerdings rettet für Egg zweimal die Torumrandung vor einem Gegentreffer. So trafen Samir Karahasanovic (45./Querlattenfreistoß) und Torjäger Philipp Stoss (56./Stangenschuss) nur auf Aluminium. Möglichkeiten für Admira Dornbirn vergaben Jeremy Thurnher (35.) und Samir Karahasanovic (86.). Mit der zweiten Heimniederlage verpasste Admira Dornbirn die große Chance sich ein kleines Polster für den Aufstiegskampf zu schaffen.

VORSCHAU ZUM SPIEL

Eigentlich hat ein Aufsteigerduell nie einen echten Favoriten. Allerdings ist der Tabellenführer in der VN.at Eliteliga Vorarlberg, SC Admira Dornbirn gegen den Zehnten Egg klar in der Favoritenrolle. Die Mannen von Erfolgscoach Herwig Klocker (55) haben in der Tabelle als Erster einen Vorsprung von drei Punkten Vorsprung auf Verfolger Wolfurt und die um drei Treffer bessere Tordifferenz.

Selbst bei der zweiten Heimniederlage würde der starke Aufsteiger aus der Messestadt nach dem 13. Spieltag die Tabellenspitze behalten. Admira Dornbirn ist im Aufwind. Vier Siege in Folge und ein Torverhältnis von 13:3 haben Marco Pichler (31) und  Co. zuletzt eingefahren und sind mit viel Selbstvertrauen ausgestattet. Admira Dornbirn Tormann Jeffrey Abwerzger (27) hält zudem seinen Kasten exakt 243 Minuten rein. Klocker ist aufgrund von Verletzungen und Sperren zu Umstellungen gezwungen. Lukas Bertignoll (31), Thomas Griesebner (33/beide Gelbsperre), Mathias Wehinger (23/muskuläre Probleme) und Martin Brunold (23/Entzündung im Knie) fehlen dem Spitzenreiter. Daniel Böhler (25), Oldie Samir Karahasanovic (38) und Kristijan Dulabic (23) werden wohl in die Admira Startelf rücken. „Es wird extrem schwer, Egg hat viel Qualität und der ganze Druck des Siegen müssen liegt auf der Last bei meiner Mannschaft“, meint Admira Dornbirn Coach Herwig Klocker. Mit dem Traumsturmduo Philipp Stoss (25) und dem Deutschen Kristijan Dulabic (23), beide schon sieben Saisontreffer auf der Habenseite, hat der Erstplatzierte einen großen Pluspunkt.

Egg erlitt zuletzt zwei Heimniederlagen und will in der Fremde für eine Überraschung sorgen. Jonas Köb (22) ist gesperrt, Klemens Metzler (28/krank) und Eigenbau Melchior Sutterlüty (16/Oberschenkel) sind fraglich. „Wir spielen einen guten Offensivfußball, aber leider werden unsere starken Vorstellungen nicht belohnt“, sagt Egg Trainer Daniel Sereinig (39).

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2021/2022

13. Spieltag

SC Admira Dornbirn – FC Brauerei Egg 0:1 (0:1)

Sportanlage Rohrbach, 17 Uhr, SR German Böckle Hinspiel: 2:1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Admira Dornbirn verliert im Aufsteigerduell gegen Egg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen