Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Admira Dornbirn brachte Hohenems ins Wanken

©Stiplovsek
Mit viel Mühe schaffte Westliga-Neuling Hohenems den Aufstieg ins Achtelfinale.
Best of Admira und Hohenems

Erst als Johannes Klammer in der 88. Minute das 3:1 beim Vorarlbergligist Admira Dornbirn gelang, war das Weiterkommen fixiert. Besonders in der zweiten Hälfte vergaben die Messestädter eine Vielzahl an guten Einschussmöglichkeiten und so die Chance auf eine Sensation. Hohenems-Stürmer Marco Feuerstein wurde kurz vor dem Abpfiff von FIFA-Schiri Robert Schörgenhofer wegen Kritik ausgeschlossen (90./+3).

  1. VFV-Toto-Cup, 3. Hauptrunde

Admira Dornbirn – World-of-Jobs VfB Hohenems 1:3 (0:1) Torfolge: 8. 0:1 Martin Boakye, 60. 1:1 Rene Loacker, 76. 1:2 Martin Brunold, 88. 1:3 Johannes Klammer

Gelb-Rote Karte: 90./+3 Feuerstein (VfB/SR-Kritik)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Admira Dornbirn brachte Hohenems ins Wanken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen