Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Adidas hat 409 Millionen Euro in eigene Aktien investiert

Der Sportausrüster Adidas hat für insgesamt 409 Millionen Euro eigene Aktien zurückgekauft. Es seien von Ende Jänner bis in den Oktober hinein 10,18 Millionen Anteilsscheine für durchschnittlich 40,21 Euro erworben worden, teilte der Konzern am Montag in Herzogenaurach mit.

Ein Großteil der Papiere – das Volumen entspricht fünf Prozent des Grundkapitals – sei bereits eingezogen worden, der Rest solle folgen.

Damit verteilt sich die Dividende künftig auf weniger Aktionäre. Adidas-Aktien haben mit der jüngsten Börsenschwäche im Zuge der Finanzkrise deutlich an Wert eingebüßt. Am Montag fielen sie um zehn Prozent auf unter 25 Euro. Zu Jahresbeginn mussten Anleger noch mehr als 51 Euro für sie auf den Tisch legen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Adidas hat 409 Millionen Euro in eigene Aktien investiert
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen