Achtbares Ergebnis für den EHC

EHC-Coach Breil ist zufrieden
EHC-Coach Breil ist zufrieden ©VHM
Alberschwende. Der EHC Bregenzerwald zog sich am Mittwochabend zuhause gegen den Tabellenführer aus Lustenau mehr als achtbar aus der Affäre. Nach tollem Spiel mussten sich die Breil-Schützlinge lediglich mit 3:6 geschlagen geben. Mit etwas Glück wäre sogar ein Punktegewinn möglich gewesen.

Die Vorzeichen standen nich gerade gut, fielen doch mit Christoph Eichhorner und Johan Carlsson zwei Leistungsträger verletzungs- beziehungsweise krankheitsbedingt aus. Die Lustenauer begannen stark und führten nach dem 1. Drittel bereits mit 2:0.

Im Mittelabschnitt kamen die Wälder aber immer besser ins Spiel, spielten Chance um Chance heraus und erzielten durch Daniel Jonsson den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2. In der Folge rettete der Gästegoalie einige Male in extremis, der Ausgleich lag in der Luft. Aus heiterem Himmel schoss Lustenau dann allerdings das 3:1 und erzielte in der Folge noch zwei weitere Treffer, was die Vorentscheidung bedeutete. Der Schlussabschnitt verlief schließlich ausgeglichen, Gabriel Pohl und nochmals Daniel Jonsson schossen die beiden weiteren Wälder Treffer.

Das nächste Heimspiel steigt bereits am kommenden Samstag, 24. Jänner um 19.30 Uhr gegen Salzburg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Achtbares Ergebnis für den EHC
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen