AA

Achillessehnen-Riss

Patrick Riml, österreichischer Chef der US-Alpindamen, hat sich einen Achillessehnen-Riss zugezogen. Das Malheur am linken Fuß passierte dem Tiroler, der seit einigen Jahren die US-Damen betreut, beim Hallenfußball in Ofterschwang.

Der Ex-Rennläufer und ehemalige Tiefschnee-Weltmeister (zusammen mit Andreas Evers) aus Sölden sollte noch am Samstag in Innsbruck von Dr. Christian Hoser operiert werden. Riml will Lindsey Kildow, Julia Mancuso und Co bei den Olympischen Winterspielen in Turin aber trotzdem schon wieder zur Verfügung stehen. „In einer Woche bin ich wieder auf den Beinen“, meinte Riml.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Achillessehnen-Riss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen