AA

Abwasserreinigung in Bregenz

STR Roland Frühstück mit Mitarbeiter der ARA Wolfgang Jäger
STR Roland Frühstück mit Mitarbeiter der ARA Wolfgang Jäger
Bregenz. Um weiterhin die niedrigen Abwasserpreise halten zu können, investiert die Landeshauptstadt Bregenz rund 700.000 Euro in die Abwasserreinigungsanlage.

Investiert wird in zwei Etappen, bei welchen zum ersten eine mechanische Überschussschlammentwässerung angeschafft wurde und zum zweiten die beiden Faultürme saniert werden.

Die mechanische Überschussschlammentwässerung, welche rund 150.000 Euro kostet, wird den Schlamm vor dem Einbringen in die Faulbehälter entwässern und von einem Feststoffanteil von zwei bis drei auf sechs bis sieben Prozent eindicken. Aufgrund des dickeren Schlammes in den Faultürmen ergibt sich eine deutlich längere Aufenthaltszeit des Schlammes in den Faulbehältern.

“Durch die Neuerung kann in Zeiten ständig steigender Energiepreise, die Gas- und Stromproduktion aus Klärgas um rund zehn bis 15 Prozent gesteigert werden”, so StR Roland Frühstück.

kiwi (Quelle: BB)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Abwasserreinigung in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen