AA

Abschlusssieg der Wälder bringt keine Rangverbesserung

©vmh
6:3-Heimsieg von EC Bregenzerwald gegen Gröden bleibt bedeutungslos

Einem Wälder Rumpfkader gelingt gegen das formstarke Team aus Gröden ein 6:3 Achtungserfolg. Der Sieg in der letzten Runde des Grunddurchgangs ändert nichts an Tabellenplatzierung, der Gegner in den Pre-Play Offs lautet Cortina.

Kein Risiko wollte das Trainerteam am Donnerstagabend im Hinblick auf die anstehenden Spiele der kommenden sieben Tage eingehen, daher verzichtete Headcoach Markus Juurikkala auf einige angeschlagene Stammkräfte. Umso überraschender war es dann, dass den Heimischen in Führung gehen konnten. Alexander Maxa fasste einem Gegenspieler die Scheibe hinter dem Tor von Smith ab und spielte sie dem Schlussmann an die Innenseite des Schlittschuhs, von wo die Scheibe in den Kasten abgelenkt wurde. (6. Individualsponsor BEO Projekt GmbH gratuliert seinem Future Club Spieler.) Sofort darauf bekam die Freude der Wälder einen Dämpfer, Tröthan wurde für vier Minuten in die Kühlbox verfrachtet, doch die Gäste konnten die Überzahl hier nicht in Tore ummünzen. Erst gegen Ende des Abschnitts gelang es Gröden auf die Anzeigetafel zu kommen, Niemelä war für den Ausgleich verantwortlich. (18.)

Im zweiten Abschnitt schafften es die Hausherren dem Spiel ganz ihren Stempel aufzudrücken. Folglich gab es auch den Führungstreffer, Felix Beck spielte die Scheibe weit nach vorne und Schlögl genau auf die Schaufel, der sich dann im Direktduell gegen Smith durchsetzte und auf 2:1 stellte. (26. Individualsponsor Mevo gratuliert seinem Spieler.) 32 Sekunden vor der nächsten Eisreinigung meldete sich Roberts Lipsbergs bei seinem Comeback mit dem nächsten Treffer zurück, die Wälder mit dem Zwei Tore Vorsprung zur Pause. (Individualsponsor KleGü gratuliert seinem Spieler.)

Im Schlussabschnitt ging es in derselben Tonart weiter, Verteidiger Bernhard Posch stellte mit einem satten Blueliner zwischenzeitlich sogar auf 4:1. (46.) Zu diesem Zeitpunkt war bereits Hofer im Kasten der Grödner, Smith nahm nach dem Seitenwechsel auf der Spielerbank Platz. In der 55. Minute musste sich der Schlussmann auch Tuukka Rajamäki geschlagen geben, der aus kurzer Distanz auf 5:1 erhöhte. (Individualsponsor Offsetdruckerei Schwarzach gratuliert seinem Spieler.) Von Aufgabe war bei den Gästen allerdings keine Spur zu sehen, die Südtiroler wollten den Heimvorteil für das Pre-Play Off nicht einfach aus den Händen geben. So ersetzte ein weiterer Feldspieler Hofer, das Risiko wurde mit den Anschlusstreffern von Sullmann und McGowan innert 30 Sekunden belohnt. Tuukka Rajamäki machte allerdings im Anschluss den Sack für die Wälder zu, mit dem 6:3 beendete der Finne die Bemühungen der Gäste. (57. Individualsponsor Offsetdruckerei Schwarzach gratuliert seinem Spieler.) Mit Ende des Grunddurchgangs steht nun auch der Gegner im Pre-Play Off nun endgültig fest. Um die Saison zu verlängern, müssen die Wälder zwei Siege gegen die Mannschaft aus Cortina einfahren. Der Tabellenfünfte lädt bereits am Samstag zum ersten Aufeinandertreffen in Italien, kommenden Montag haben dann die Juurikkala Schützlinge Heimrecht im Messestadion. Steht nach diesen zwei Spielen kein Sieger fest, findet am Donnerstag die Entscheidungspartie in Cortina statt.

Nächste Begegnung ECB: Samstag, den 20.03.2021 um TBA gegen S.G. Cortina Hafro in Cortina
Nächstes Heimspiel ECB: Montag, den 22.03.2021 um 20:00 Uhr gegen S.G. Cortina Hafro im Messestadion Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Abschlusssieg der Wälder bringt keine Rangverbesserung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen