AA

Abschluss im Halbfinale mit zwei Aufstiegskandidaten

©knobel
Die beiden Eliteligaklubs Rotenberg und Admira Dornbirn mit guten Chancena auf die Finalteilnahme.

Zum Abschluss der Vorschlussrunde sind die beiden VN.at Eliteligaklubs FC Rotenberg und Admira Dornbirn in der Favoritenrolle. Rotenberg setzt auf Torgarant Felix Gurschler und nach dem dritten Schlussrang 2020 auf die zweite Finalteilnahme. Admira Dornbirn kommt mit vier Siegen aus der Gruppenphase ins Halbfinale. Die Klocker-Truppe wurde 2019 Zweiter und 2015 guter Dritter. Mit Doren (1. LK) und Sulzberg (LL) sind aber zwei gefährliche Außenseiter aus dem Bregenzerwald im Rennen um einen Startplatz im Finale. Doren und Sulzberg wussten bislang zu überzeugen. Für Schlins (1. LK) und FC Lustenau 1b (1. LK) wird ein Weiterkommen aber enorm schwer.   

HALLENFUSSBALL

25. Sparkassen Hallenmasters 2022/2023

Veranstalter: Meusburger FC Wolfurt

Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Gesamtdotation: 12000 Euro

Halbfinaltermine

Gruppe 4 (Mittwoch, 4. Jänner 2023, 18.30 bis 21.30 Uhr): FC Doren, FC Rotenberg, FC Schlins, FC Sulzberg, FC Lustenau 1907 1b, Admira Dornbirn

Finale, Freitag, 6. Jänner 2023 ab 11 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Abschluss im Halbfinale mit zwei Aufstiegskandidaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen