Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abschluss der Gruppenphase brachte Spannung

©Luggi Knobel
Mit dem Start in der Zwischenrunde wird die Endphase des Forstner Seehallencup eingeläutet. Zum Abschluss der Gruppenphase gab es noch so manche Sensation.
Best of Gruppe 7
Best of Gruppe 8

Die Gruppenphase, sprich Vorgeplänkel beim 3. Forstner Seehallencup ist vorbei. Mit dem Start in der Zwischenrunde geht es in der Sporthalle am See in Hard jetzt ans Eingemachte. In den vier Gruppen qualifizieren sich ein Dutzend Teams für die am Samstag stattfindende Vorschlussrunde. Am Finaltag (Sonntag 16 Uhr) ermitteln die besten sechs Mannschaften den neuen Champion. Mit Turnierfavorit Hard, Höchst und Egg sind heute (ab 18 Uhr) drei heiße Kandidaten auf den Sieg zu sehen. Die Hammergruppe ab 20.15 Uhr ist mit Regionalligaklub Hard und dem VL-Trio Egg, Rankweil und Admira Dornbirn sowie Brederis mit Gastspieler Marko Zdravkovic (spielt in Bizau) stark besetzt.

Zum Abschluss der Gruppenphase hat Wolfurt mit vier Siegen und dem Maximum die Visitenkarte auf eine Topplatzierung abgegeben. Ein Dutzend Mal traf die Hofsteig-Elf unter der Regie vom Brüderpaar Benjamin und Tobias Neubauer ins Schwarze und kam souverän eine Runde weiter. Auch Neuzugang Cetin Batir ist für Wolfurt als Schlussmann eine „Bank“. Für die sportliche Überraschung sorgte Underdog Gaißau 1b mit der größten Fanschar in der Halle: Der Zwölfte in der 4. Landesklasse eliminierte die höher eingestuften Vereine Langenegg (VL), Lochau (LL) und dem Schweizer Klub Diepoldsau mit dem Ex-FC Lustenau Spieler Dursun Karatay. Besondere Brisanz in der zweiten Zwischenrunde: Es kommt zum Lokalderby Rankweil und Brederis. Die Rot-Weißen präsentierten sich mit dem Sieg in der letzten Gruppe nach Platz sieben in Wolfurt auch in Hard zum Turnierbeginn stark. 14 (!) Tore erzielte Rankweil mit dem Brüderpaar Thomas und Roger Beck.

Fußball
3. Forstner-Seehallencup in Hard
Liveticker: VOL.AT
3. Forstner-Seehallencup in Hard für Kampfmannschaften
Termin: 10. bis 17. Jänner 2016
Veranstalter: Hotel am See FC Hard
Austragungsort: Sporthalle Hard am See
Preisgeld: 6900 Euro; 1. Rang 1300 Euro; 2. Rang 900 Euro; 3. Rang 700 Euro; 4. Rang 500 Euro; 5. Rang 300 Euro; 6. Rang 200 Euro
OK-Team: Markus Gartner, Markus Gritschacher, Herbert Sutter, Alexander Dürr, Hans- Peter Oberhofer
Siegerliste: 2014: Simeoni Metallbau FC Andelsbuch; 2015: FC Mohren Dornbirn
Teilnehmer: 34 Kampfmannschaften plus die sechs Erstplatzierten vom 1b-Turnier
Vorrunde (8 Vorrundengruppen mit jeweils zwei Aufsteigern plus vier Punktbesten in die Zwischenrunde)
Vorrundengruppe 7
Zima FC Langenegg – Zimm FC Wolfurt 0:3
Tore: Benjamin Neubauer (2), Martin Schertler
FC Diepoldsau – typico SV Lochau 1:0
Tor: Cyril Dietsche
SV Gaißau 1b – Zima FC Langenegg 4:1
Tore: Burak Erkaya (2), Stefan Macanovic, Daniel Orlovic bzw. Manuel Eberle
Zimm FC Wolfurt – FC Diepoldsau 4:1
Tore: Lukas Zwickle, Benjamin Neubauer, Gökhan Acar, Niklas Kienreich bzw. Dursun Karatay
Typico SV Lochau – SV Gaißau 1b 1:2
Tore: Fabio Feldkircher bzw. Mathias Reiner, Stefan Macanovic
Zima FC Langenegg – FC Diepoldsau 0:2
Tore: Dursun Karatay, Marc Gröber
Zimm FC Wolfurt – typico SV Lochau 2:0
Tore: Lukas Zwickle, Ibrahim Erbek
FC Diepoldsau – SV Gaißau 1b 1:2
Tore: Marc Gröber bzw. Tobias Schwendinger, Ajit Maier
Typico SV Lochau – Zima FC Langenegg 6:1
Tore: Kevin Prantl, Kisanthan Nagarasa (je 2), Alexander Rundstuck, Sasa Todorovic bzw. Manuel Eberle
SV Gaißau 1b – Zimm FC Wolfurt 2:3
Tore: Stefan Macanovic, Burak Erkaya bzw. Cetin Batir, Lukas Zwickle, Ibrahim Erbek
Tabelle
1. Zimm FC Wolfurt* 4 4 0 0 12:3 12
2. SV Gaißau 1b* 4 3 0 1 10:5 9
3. FC Diepoldsau 4 2 0 2 5:6 6
4. typico SV Lochau 4 1 0 3 7:6 3
5. Zima FC Langenegg 4 0 0 4 2:15 0
Legende: *Aufsteiger in die Zwischenrunde

Vorrundengruppe 8
Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – Alfi FC Lingenau 1:2
Tore: Stefan Gau bzw. Ivan Katavic, Andre Spiegel
RW Rankweil – Fliesen James FC Riefensberg 5:1
Tore: Matthias Flatz (2), Manuel Pose, Dolunay Ücüncü, Timo Wölbitsch bzw. Ali Öztürk
FC Brauerei Egg 1b – Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 2:0
Tore: Samuel Schwärzler, Markus Spaniol
Alfi FC Lingenau – RW Rankweil 1:1
Tore: Ivan Katavic bzw. Timo Wölbitsch
Fliesen James FC Riefensberg – FC Brauerei Egg 1b 1:1
Tore: Farhad Balaeikoradel bzw. Markus Tantscher
Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – RW Rankweil 0:5
Tore: Matthias Flatz (2), Roger Beck, Manuel Pose, Thomas Beck
Alfi FC Lingenau – Fliesen James FC Riefensberg 0:1
Tor: Nikolaus Fink
RW Rankweil – FC Brauerei Egg 1b 3:1
Tore: Timo Wölbitsch, Thomas Beck, Murat Demirtas bzw. Andreas Sutterlüty
Fliesen James FC Riefensberg – Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 3:5
Tore: Chris Schmaehl, Nikolaus Fink, Ali Öztürk bzw. Stefan Gau (2), Lukas Nachbauer, Marco Pakic, Simon Stoss
FC Brauerei Egg 1b – Alfi FC Lingenau 0:2
Tore: Matthias Fehr, Andre Spiegel
Tabelle
1. RW Rankweil* 4 3 1 0 14:3 10
2. Alfi FC Lingenau* 4 2 1 1 5:3 7
3. FC Brauerei Egg 1b 4 1 1 2 4:6 4
4. Fliesen James FC Riefensberg 4 1 1 2 6:11 4
5. Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 4 1 0 3 4:14 3
Legende: *Aufsteiger in die Zwischenrunde

Zwischenrunde: ab 14. Jänner 2016 (4 5er-Gruppen
Zwischenrunde I (14. Jänner, 18 Uhr): TSV Heimenkirch, Kibar SC Tisis, blum FC Höchst, Eco Park FC Hörbranz, SV Gaißau 1b
Zwischenrunde II (14. Jänner, 20.15 Uhr): Hotel am See FC Hard, Metzler Werkzeuge SK Brederis, Admira Dornbirn, FC Brauerei Egg, FC RW Rankweil
Zwischenrunde III (15. Jänner, 18 Uhr): FC Ruggell, SW Bregenz, Ruech Recycling RW Langen, FC Intemann Lauterach 1b, Alfi FC Lingenau
Zwischenrunde IV (15. Jänner, 20.15 Uhr): Cashpoint SCR Altach Amateure, Viktoria Bregenz, Simeoni Metallbau FC Andelsbuch, Zimm FC Wolfurt, FC Diepoldsau
Halbfinale: 16. Jänner, ab 15 Uhr – zwei Sechsergruppen mit drei Aufsteigern ins Finale
Halbfinale I (16. Jänner, 15 Uhr): Erster Zwischenrunde Gruppe 1, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 2, Dritter Zwischenrunde Gruppe 3, Erster Zwischenrunde Gruppe 4, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 4, Dritter Zwischenrunde Gruppe 2
Halbfinale II (16. Jänner, 18.15 Uhr): Erster Zwischenrunde Gruppe 2, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 3, Dritter Zwischenrunde Gruppe 4, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 1, Erster Zwischenrunde Gruppe 3, Dritter Zwischenrunde Gruppe 1
Finale: Sonntag, 17. Jänner, 16 Uhr.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Abschluss der Gruppenphase brachte Spannung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen