Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abschiedsspiel von Ganster

Mit einer großen Party und einem Abschiedsspiel mit einstigen Weggefährten beendete Fritz Ganster am Samstag endgültig seine Eishockey-Karriere.

Rund 4.000 Zuschauer verabschiedeten den 43-Jährigen in der Vorarlberghalle von Feldkirch im Spiel zwischen EC Feldkirch und einem All-Star-Team mit einstigen Größen wie Bengt-Ake Gustafsson, Thomas Rundqvist, Sascha Barinew, Kelly Greenbank, Michael Rudmann, Fedor Kanarejkin oder Ralph Krueger. „Trainer“ der All-Stars war Reinhard Divis, Torhüter der St. Louis Blues, der auf Grund der NHL-Regeln nicht mitmachen durfte.

Das Ergebnis wurde bei viel Show zur Nebensache. Das Spiel endete 6:6, das Penalty-Schießen 2:2. Ganster, mittlerweile Manager in Feldkirch, durfte das erste und letzte Tor der All-Stars erzielen. Der 91-fache Teamspieler war 20 Jahre lang aktiv und führte Feldkirch als Kapitän zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte, dem Erfolg in der Euroliga am 25. Jänner 1998.

Am Vortag verlor EC Feldkirch ein Testspiel gegen den Schweizer B-Ligisten Grasshoppers Zürich mit 2:4 (0:0,1:2,1:2).

Link zum Thema:
EC Feldkirch

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Abschiedsspiel von Ganster
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.