AA

Abschiedskonzert von Chorleiter Martin Lindenthal

Martin Lindenthal formte acht Jahre lang den Kammerchor Feldkirch zu einem homogenen Klangkörper.
Martin Lindenthal formte acht Jahre lang den Kammerchor Feldkirch zu einem homogenen Klangkörper. ©Gesellschaft der Musikfreunde

Feldkirch. Mit einem romantischen Programm beschließt der Kammerchor Feldkirch sein Konzertjahr 2009. Das Konzert findet am 22. November im Feldkircher Dom um 17.00 Uhr statt. Romantik ist auch immer mit Wehmut verbunden. Martin Lindenthal legt mit diesen beiden Konzerten die Leitung des Kammerchores Feldkirch zurück. Acht Jahre lang formte er das Ensemble zu einem homogenen Klangkörper.

Zur Aufführung gelangen Werke des Liechtensteinischen Komponisten J. G. Rheinberger und seiner Zeitgenossen Stanford und Klein. Hauptwerk des Konzertes ist die doppelchörige Messe in Es-Dur von J. G. Rheinberger. Orgelwerke, gespielt vom Domorganisten Johannes Hämmerle runden das Programm ab.

Besondere Meilensteine dieser Jahre waren etwa die Aufführung von Sofia Gubaidulinas “Sonnengesang” in Winterthur 2007, die Konzertreisen nach Niederösterreich und Burgenland 2008 oder die Mitwirkung bei der Oper “Les Mamelles de Tirésias” im Rahmen des Feldkirch Festivals 2009.

Für das Fortbestehen des Kammerchores und für die Erhaltung der Qualität im Sinne von Lindenthal ist gesorgt. Mit Jänner 2010 übernimmt der Domkapellmeister Benjamin Lack den Chor.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Abschiedskonzert von Chorleiter Martin Lindenthal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen