Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abschied von Markus Breuss und Comeback von Grabherr

©stilovsek
VfB Hohenems ist gegen das letztjährige Schlusslicht RW Rankweil zum Saisonstart Favorit

Der Liveticker vom Spiel RW Rankweil vs VfB Hohenems

„Natürlich ist der VfB Hohenems Favorit, des heißt aber auf der Rankweiler Gastra zu spielen nicht viel. Ems hat den sportlichen Fokus auf Platz eins und wir können gegen jeden Gegner überraschen. Wir müssen das schnelle und temporeiche Angriffsspiel der Gäste unterbinden, die Stärken und Schwächen von Hohenems sind bekannt. Wir sind gut gerüstet“, meint RW Rankweil Trainer Stipo Palinic (58) und beziffert aber die Chance vor dem Spiel aufgrund der langen Pause auf 50:50.

Niemand weiß eigentlich wo genau er steht, das erste Match ist immer wie ein Quiz.

Das Saisonopening steht ganz im Zeichen vom Comeback des Ex-Altach Trainers Werner Grabherr (34) auf der Betreuerbank der Emser, das Abschiedsspiel von Rankweil Schlussmann Markus Breuss (31) und die beiden Torhüter Raphael Zwischenbrugger (21) bzw. Andre Breitfuss (23) vor ihren ersten Auftritten beim neuen Klub.

Rankweil muss auf „Sechser“ Deniz Erkan (Knie) verzichten, sonst ist alles an Bord. „Ich will mit starken Leistungen zum Klassenerhalt beitragen. In der jungen Truppe steckt viel Potenzial, da kann man noch so viel Gutes erreichen. Genial wenn man in Rankweil die Nummer eins ist. Ich will den nächsten Schritt Richtung Profifußball tun, dort will ich hin“, sagt Raphael Zwischenbrugger, der erstmals das Rankweiler Tor hütet. Markus Breuss wird in einem gebührenden Rahmen verabschiedet und wird auch einige Minuten nochmals zwischen den Pfosten stehen.

Hohenems hat die letzten acht Meisterschaftsspiele nicht verloren, drei Siege und fünf Remis standen unter der Ära Peter Jakubec zuletzt auf dem Konto. Ems muss auf Verteidiger Fabian Pernstich (28) wegen Adduktorenproblemen verzichten. „Ich erwartet mir eine überzeugende Leistung zu meinem Debüt. Man sollte sehen, was wir in den letzten vier Wochen schon positives umgesetzt haben. Rankweil darf man aber keineswegs unterschätzen. Die starke Offensive mit Fabian Koch (28), Mathias Flatz (23) und Timo Wölbitsch (26) hat viel Torgefahr und Spielwitz. Es braucht unsererseits eine gewisse Balance“, so Hohenems Neocoach Werner Grabherr.

Für den Riefensberger spielt auch die große Hitze keine unwesentliche Rolle über den Ausgang zum Meisterschaftsauftakt. Doch die Offensive der Emser mit Maurice Wunderli (23) und Jan Stefanon (21) ist in dieser Leistungsstufe wohl eine ganz, ganz hervorragende.

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2020/2021

1.Spieltag

RW Rankweil – World-of-Jobs VfB Hohenems Samstag

Gastrastadion, 17 Uhr, SR Jakob Rigger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Abschied von Markus Breuss und Comeback von Grabherr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen