AA

Abriegelung verlängert

Israel hat die vollständige Abriegelung der Palästinensergebiete "auf unbestimmte Zeit" verlängert. Arafat hat letzte Woche einen leichten Herzinfarkt erlitten.

Israel hat die vollständige Abriegelung der
Palästinensergebiete „auf unbestimmte Zeit“ verlängert. Zugleich
würden die Städte im Westjordanland enger von der israelischen Armee
umstellt, sagte ein israelischer Armeesprecher gestern Abend. Auch
die Straßensperren im Gazastreifen würden weiter aufrechterhalten, um
„die Bewegung von Terrorkommandos oder Waffen“ zu verhindern. Um
erneuten Anschlägen entgegen zu wirken, ordnete Verteidigungsminister
Mofaz zudem eine Teilmobilisierung von Reservisten an, berichtete der
Militärrundfunk.

Unterdessen wurde bekannt, dass der palästinensische Präsident
Arafat in der vergangenen Woche einen „leichten Herzinfarkt“ erlitten
hat. Die Nachricht sei aus Angst vor „Panikmache zu einem kritischen
Zeitpunkt“ nicht öffentlich gemacht worden, berichtete die britische
Tageszeitung „Guardian“ . Trotz der Herzattacke gingen Ärzte aber
davon aus, dass der PLO-Chef sich vollständig erholen werde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Abriegelung verlängert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.