AA

Abbas ersucht USA um Hilfe

Der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas (Abu Mazen) hat die US-Regierung um ein Einschreiten gegen israelische Angriffe gebeten. Telefonat mit Rice.

In einem Telefongespräch mit US-Außenministerin Condoleezza Rice habe Abbas das jüngste israelische Vorgehen scharf kritisiert und Unterstützung für die Palästinenser gefordert, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur WAFA am Samstag. Abbas hat für den Nachmittag in Ramallah eine Pressekonferenz angekündigt, auf dem ein Termin für eine palästinensische Volksabstimmung über den Weg zu einer Zwei-Staaten-Lösung genannt werden soll.

Abbas will die Palästinenser über die indirekte Anerkennung Israels abstimmen lassen. Die regierende radikale Hamas beschuldigt ihn, seine verfassungsmäßigen Kompetenzen zu überschreiten. Der israelische Regierungschef Ehud Olmert hat nach Medienberichten das geplante Referendum zur Schaffung eines Staates an der Seite Israels in den Grenzen der 1967 besetzten Territorien als bedeutungslos eingestuft.

Der militärische Flügel der Hamas, „Brigaden Ezzedin al-Kassam“, hat sich inzwischen zu mehreren Raketenangriffen auf Israel am Samstag bekannt und die seit Februar 2005 geltende Waffenruhe aufgekündigt, nachdem bei einem israelischen Angriff im Gaza-Streifen am Freitag mindestens sieben Menschen getötet und mehr als dreißig weitere verletzt worden waren. Der von der Hamas-Regierung eingesetzte Sicherheitschef Jamal Abu Samhadana kam am Donnerstag durch einen israelischen Luftangriff ums Leben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Abbas ersucht USA um Hilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen