Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ab zum Uefa-Cup

Der FC Basel schafft am Dienstag in der Champions League die Sensation und verbannte den FC Liverpool in den UEFA-Cup.

Englands Rekordmeister musste sich am Dienstag im Schlussdurchgang gegen den FC Basel auswärts nach einem 0:3-Rückstand zur Pause mit einem 3.3 begnügen, das war zu wenig. Die Gastgeber schafften damit den größten Erfolg einer Schweizer Mannschaft seit dem Halbfinaleinzug des FC Zürich im Meisterbewerb. Den Gruppensieg sicherte sich ganz überlegen Spaniens Meister Valencia mit 16 Punkten aus sechs Spielen. Zum Abschluss setzten sich die ungeschlagenen Gastgeber gegen den Prügelknaben der Gruppe, die punktlose Elf von Spartak Moskau, deutlich mit 3:0 durch.

Neben dem FC Basel (Gruppe B) erweiterten am Dienstag auch noch AS Roma (C), Inter Mailand und Ajax Amsterdam (D) die Zahl der Aufsteiger. AS Roma entschied wie erwartet das Duell mit AEK Athen um den zweiten Aufstiegsplatz neben Real mit dem 1:1 im Olympiastadion für sich. Auch Real (1:1 in Genk) spielte nur Unentschieden, gewann aber vor den punktegleichen Römern die Gruppe C.

In der Gruppe D hatten noch drei Mannschaften die Chance auf den Aufstieg, den schließlich Inter Mailand (2:1 in Amsterdam gegen Ajax) vor den Niederländern schaffte. Für Ajax entschieden bei Punktegleichheit die direkten Duelle mit Olympique Lyon.

In der Gruppe A waren die Würfel schon vor dem Anpfiff zugunsten von Arsenal und Dortmund gefallen. Den Londoner Kanonieren genügte ein 0:0 daheim gegen Eindhoven zum Gruppensieg, da die Dortmunder in Auxerre mit 0:1 verloren. Die Franzosen durften sich über das Erreichen des UEFA-Cup-Platzes freuen. In diesem Bewerb spielen u.a. auch noch Liverpool, AEK Athen und Lyon.

Gruppe A:
AJ Auxerre – Borussia Dortmund: 1:0 (0:0)
Arsenal London – PSV Eindhoven: 0:0

Gruppe B:
FC Basel – FC Liverpool: 3:3 (3:0)
FC Valencia – Spartak Moskau: 3:0 (1:0)

Gruppe C:
Genk – Real Madrid: 1:1 (0:1)
AS Roma – AEK Athen: 1:1 (1:0)

Gruppe D:
Ajax Amsterdam – Inter Mailand: 1:2 (0:0)
Rosenborg Trondheim – Olympique Lyon: 1:1 (0:0)

Link zum Thema:
UEFA.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Ab zum Uefa-Cup
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.