AA

Ab Freitag neu: Das ist der "Echo Club" in Rankweil

Andi Bauer übernimmt im "Echo Club" in Rankweil.
Andi Bauer übernimmt im "Echo Club" in Rankweil. ©VOL.AT/Mayer
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Ein Nachtgastronom bringt neues Leben in das ehemalige "El Capitan". Der Club wurde komplett neu gestaltet. VOL.AT durfte vorab einen Blick in den "Echo Club" werfen.

Darum geht's:

  • Der ehemalige "El Capitan" in Rankweil wird zum "Echo Club".
  • Das Nachtlokal wurde komplett umgestaltet.
  • Der Club bietet eine gute Akustik, Lounge, Bars und ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

Nachdem das "El Capitan" in Rankweil sich heuer nach 16 Jahren verabschiedete, kommt neues Leben ins Nachtlokal: Der "Echo Club" eröffnet am kommenden Wochenende neu. Andi Bauer (35), der als Betriebsleiter im K-Shake Röthis bereits Erfahrung gesammelt hat, hat in der Diskothek komplett umgekrempelt.

So sieht's im neuen "Echo Club" aus. ©VOL.AT/Mayer

"Das El Capitan, das war das kubanische Dorf"

"Ich habe mir gedacht, wenn man das neu macht, dann machen wir's ein bisschen anders", verdeutlicht Bauer gegenüber VOL.AT. "Das El Capitan, das war das kubanische Dorf und es hat hervorragend gepasst und es war auch wirklich lange super, aber jetzt wollte ich einfach ein bisschen was Neues, was Modernes machen." Auch flexibel soll das Nachtlokal sein. So sollen etwa Konzerte und Partys gleichermaßen möglich sein. "Der Raum ist jetzt um einiges offener, als er davor war. Man hat ein bisschen mehr Freiraum in der Höhe", so der Clubbetreiber.

Andi Bauer beim DJ-Pult. ©VOL.AT/Mayer
Es wurde in eine gute Soundanlage investiert. ©VOL.AT/Mayer
Eine der beiden Bars. Die Akustik-Paneele sorgen für zusätzlichen, guten Sound. ©VOL.AT/Mayer

Modernes Design und hochwertige Akustik

"Echo Club heißt es eigentlich aus dem Grund, weil die Akustik auch einen großen Teil gespielt hat bei dem Ganzen", verrät er. Der Klang soll gut sein, daher wurden Akustik-Paneele an den Wänden angebracht und auch eine gute Soundanlage angeschafft. Der Club verfügt über eine Lounge auf einer erhöhten Ebene und zwei große Bars. Durch die Wärme des Holzes sollen sich Besucher auch wohlfühlen. "Wie ein bisschen im Wohnzimmer", meint Bauer im Gespräch mit VOL.AT. Am meisten gibt es bis zur Eröffnung noch im Eingangsbereich zu tun. Dort werden Bildschirme aufgehängt und Möbel aufgestellt, wie er erklärt. Auch die WC-Anlagen wurden neu gestaltet, sie werden bis zum Wochenende noch komplettiert. "Wir sind gut dran und ich freue mich schon sehr", so Bauer.

Die Lichter sorgen für Stimmung. ©VOL.AT/Mayer
Im Eingangsbereich gibts im Moment noch Baustellenstimmung. ©VOL.AT/Mayer
Die Lounge im "Echo Club". ©VOL.AT/Mayer

Vielfältiges Musikprogramm und Ü30-Partys

Bauers Ziel ist es, ein vielfältiges Publikum mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm anzusprechen. "Ich werde im Laufe dieser Woche noch das Programm für Dezember bekannt geben. Ich arbeite auch mit bekannten Vorarlberger Veranstaltern zusammen", gibt er zu verstehen. Ab nächstem Jahr soll es einmal im Monat eine Ü30-Party geben.

Das sind die DJs des Eröffnungswochenendes

Der "Echo Club" eröffnet am 15. Dezember. "Wir starten am Freitag um 22 Uhr", verrät Andi Bauer. DJ Mik Y Esse aus Stuttgart und Nico A. legen auf. Am Samstag kommen Nic Feliciano von "Nic&Krevatin" und Robin Fischer in den "Echo Club". Die Diskothek soll freitags und samstags von 22 Uhr bis 4 Uhr geöffnet sein, mit gelegentlichen Donnerstag-Events. Der Eintritt ist ab 18 Jahren, abhängig vom Veranstalter manchmal ab 21 Jahren.

Mehr dazu

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Ab Freitag neu: Das ist der "Echo Club" in Rankweil