Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ab 7. April Verkehrsumleitung auf der L 200

Aufgrund von Sanierungsarbeiten ist die L200 ab 7. April talauswärts nur einspurig befahrbar. bis Ende Oktober 2008 wird der Straßenabschnitt zwischen dem Ostportal des Achraintunnels und der Ortseinfahrt von Alberschwende umfassend saniert.

Anfang 2009 wird der Achraintunnel zwischen Dornbirn und Alberschwende eröffnet. Aus diesem Grund wird in den kommenden Monaten das Straßennetz rund um die neue Verbindung aus und in den Bregenzerwald adaptiert.
Vom 7. April bis Ende Oktober 2008 wird daher der Straßenabschnitt der L 200 zwischen dem Ostportal des Achraintunnels und der Ortseinfahrt von Alberschwende umfassend saniert. Dabei wird an mehreren Stellen gleichzeitig gearbeitet, um die Baumaßnahmen so rasch wie möglich abzuschließen. Die Straße ist während dieser Zeit im Schwarzachtobel talauswärts nur einspurig in Richtung Rheintal befahrbar. Der PKW- und LKW-Verkehr in Richtung Bregenzerwald wird über die Strecke Haselstauden-Achrain umgeleitet. Sollte es die Bautätigkeit im Schwarzachtobel erfordern, wird nachts der gesamte Verkehr in beiden Richtungen über diese Ausweichroute geführt. Mögliche Nachtsperren auf der Schwarzachtobelstraße werden rechtzeitig bekanntgegeben werden. Die Strecke zwischen Alberschwende Zoll und Ortszentrum ist trotz der Sanierungsarbeiten auch in diesem Streckenabschnitt mit Behinderungen in beiden Richtungen befahrbar. Auch die L 15 über Farnach und Bildstein ist ohne Einschränkungen geöffnet.
Öffentlicher Verkehr
Auch die Bus-Fahrpläne werden an diese Umleitungen angepasst. So starten während dieser Zeit die Busse der Linie 35 von Bregenz Bahnhof in Richtung Alberschwende zehn Minuten, der Schnellbus 16 Minuten früher. Die Abfahrtszeiten von Alberschwende weiter in den Bregenzerwald sowie in Richtung Rheintal bleiben unverändert. Da die Linie 35 wegen der Umleitung über den Achrain zwischen Alberschwende Zoll und dem Dorfplatz nicht verkehrt, wird empfohlen, auf die Linie 46 (Schwarzach über Bildstein-Farnach nach Alberschwende) umzusteigen. Für den Schülerverkehr von Alberschwende Zoll wurde ein Sonderkurs eingeführt. Über die elektronische Fahrplanauskunft auf der Internetseite vom Verkehrsverbund Vorarlberg unter www.vmobil.at können sämtliche geänderten Fahrzeiten abgefragt
werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Ab 7. April Verkehrsumleitung auf der L 200
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen