AA

A2 in Weststeiermark fünf Tage gesperrt

Steiermark - Nach jahrelangen Bauarbeiten wird am 29. Juni der steirische Pack-Abschnitt der Südautobahn (A2) im Vollausbau - rechtzeitig vor der Urlaubssaison - für den Verkehr freigegeben.

Bevor jedoch das Autobahnstück befahren werden kann, muss die Strecke zwischen Mooskirchen und dem Packsattel in der Weststeiermark vier Tage lang für letzte Tests und Reparaturarbeiten komplett gesperrt werden.

Die Totalsperre tritt am Montag, 25. Juni um 18.00 Uhr in Kraft und dauert bis Freitag, 29. Juni, 6.00 Uhr an. „An diesen Tagen werden auf 22 Kilometer Länge die seit Jahren als Fahrbahnteiler aufgestellten Beton-Leitelemente abgebaut. Anschließend werden kleinere Fahrbahnschäden behoben und Markierungsarbeiten durchgeführt,“ erklärte Willy Matzke, Verkehrsexperte des ÖAMTC am Freitag. In den generalsanierten Tunnelröhren soll es während der Totalsperre außerdem zu umfangreichen Tests kommen, bei denen u.a. Brandversuche durchgeführt werden.

Während der Sperre wird der Verkehr auf eine beschilderte Umleitung über die Packer Straße (B70) geführt. Für Fahrten von Wien nach Klagenfurt empfahl der Autofahrerclub ein großräumiges Ausweichen über die Semmeringstrecke.

Da es jedoch auch auf diesem Weg zwei Baustellen im Raum Judenburg gibt, sollen Fahrzeuglenker bei Zeltweg von der Murtal Schnellstraße (S36) abfahren und von dort über die Obdacher Straße (B78) bis zur Anschlussstelle Bad St. Leonhard der A2 fahren. Staus werden laut ÖAMTC auf beiden Alternativrouten nicht zu vermeiden sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • A2 in Weststeiermark fünf Tage gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen