Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

A14: Riesensachschaden nach Unfall mit vier Fahrzeugen

Symbolbild
Symbolbild ©VN-Steurer
Zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ist es am Donnerstag auf der A 14 bei Hörbranz gekommen.

Ein 40-jähriger Pkw-Lenker fuhr am um 18.55 Uhr auf der Rheintalautobahn in Richtung Deutschland. In Hörbranz auf Höhe Kilometer 0,8 bemerkte der Lenker das Stauende zu spät.

Trotz Einleitung einer Vollbremsung prallte er gegen den stehenden Pkw eines 41-jährigen Mannes, berichtet die Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn.

Gleich vier Fahrzeuge beteiligt

Durch die Wucht des Aufpralles wurde dessen Pkw gegen den Vordermann und dieser gegen ein weiteres stehendes Fahrzeug geschoben. Der 41-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

An allen Pkws entstand erheblicher Sachschaden, drei davon mussten abgeschleppt werden.

Die A 14 war im Unfallbereich bis 21.20 Uhr nur einspurig befahrbar.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hörbranz
  • A14: Riesensachschaden nach Unfall mit vier Fahrzeugen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen