AA

A14: Mit Pkw gegen Leitschiene geschleudert

Gegen Mittelleitschiene gekracht
Gegen Mittelleitschiene gekracht ©Dietmar Mathis
Klaus - Ein schwerer Schleuderunfall hat sich am Mittwochabend auf der A14 auf Höhe Klaus ereignet.
Schleuderunfall auf der A14
NEU

Am Mittwochabend war ein 68-jähriger Pkw-Lenker mit seinem Fahrzeug auf der A14 in Fahrtrichtung Tirol unterwegs. Auf Höhe Klaus kam der Pkw auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte zwei Mal gegen die Mittelleitschiene. In weiter Folge wurde das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert und krachte schlussendlich gegen die Außenleitschiene.

Der Pkw-Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Rückstau auf der A14

Der Verkehr musst während der Bergungsarbeiten über die Bundesstraße umgeleitet werden. Es kam zu einem erheblichen Rückstau mit einem Zeitverlust von rund einer halben Stunde.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • A14: Mit Pkw gegen Leitschiene geschleudert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen