A14: In Ausfahrt auf stehendes Pannenfahrzeug aufgefahren

Ein in der Ausfahrt stehendes Fahrzeug wurde vom Lenker übersehen.
Ein in der Ausfahrt stehendes Fahrzeug wurde vom Lenker übersehen. ©VOL.AT-Leserreporter
Bludenz/Bürs - Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochvormittag auf der A14 Walgauautobahn in Fahrtrichtung Deutschland ereignet. Ein Pkw stand mit einer Panne in der Ausfahrt, ein Lenker prallte ungebremst dagegen. Der Unfalllenker wurde verletzt.
Bilder vom Unfallort

Die 35-jährige Pkw-Lenkerin befand sich gegen 10.20 Uhr gerade auf der Ausfahrtsspur bei Bludenz-Mitte, als sie aufgrund eines technischen Gebrechens (Motorstillstand) eine Panne erlitt. Sie musste das Fahrzeug daraufhin am rechten Rand der Ausfahrt abstellen und  sicherte die Stelle mit einem Pannendreieck und eingeschalteter Warnblinkanlage ab. Sie begab sich aus der Gefahrenzone und verständigte eine Autowerkstatt bzw. einen Abschleppdienst.

Noch bevor der Abschleppdienst eingetroffen war, prallte ein 81-jähriger Pkw-Lenker – die Ausfahrt benützend – ungebremst gegen das Heck des abgestellten Pickups. Das Fahrzeug des Mannes geriet dabei ins Schleudern, überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand.

81-Jähriger verletzt

Der Fahrer wurde unbestimmten Grades verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die 35-Jährige hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Ausfahrt musste während der Bergungs- und Aufräumarbeiten bis 12.15 Uhr gesperrt werden.

Im Einsatz standen die Rettung Bludenz mit zwei Fahrzeugen und sechs Einsatzkräften, die Feuerwehr Bludenz mit drei Einsatzfahrzeugen und 19 Mann, die ASFINAG mit drei Fahrzeugen und drei Mann sowie zwei Streifen der Autobahnpolizei. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • A14: In Ausfahrt auf stehendes Pannenfahrzeug aufgefahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen