Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

A14: Gestürzter Motorradfahrer verursacht Auffahrunfall

Der Motorradfahrer blieb unverletzt.
Der Motorradfahrer blieb unverletzt. ©Steurer
Am Donnerstagvormittag kam es auf der A14 zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Pkw, nachdem ein Motorradfahrer gestürzt war.

Gegen 09:30 Uhr fuhr ein 51-jähriger im Silbertal wohnhafter Mann mit seinem Motorrad auf der A14 von Frastanz in Fahrtrichtung Deutschland. Aus nicht bekannter Ursache kam das Motorrad ins Schlingern und der Lenker stürzte und kam auf der Überholspur zum Liegen.

Auffahrunfall mit zwei Pkw

Als der Pkw-Lenker, der hinter dem Motorrad fuhr, den Unfall sah, bremste dieser sein Fahrzeug stark ab. Der hinter dem abbremsenden Pkw fahrende 77-jährige Pkw-Lenker konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den vor ihm abgebremsten Pkw auf. Beide Pkw kamen aber noch etwa 50 Meter vor dem auf dem Boden liegenden Motorradfahrer zum Stillstand.

Es waren ein Rettungsfahrzeug des Samariterbundes Feldkirch mit Besatzung, zwei Streifen der Asfinag mit Besatzung und ein Streifenfahrzeug der Autobahnpolizei Bludenz im Einsatz.

Die Unfallstelle war in der Zeit von 09:35 Uhr bis 10:40 Uhr nur über den rechten Fahrstreifen passierbar. Der Pkw-Lenker, der hinter dem Motorrad fuhr, erlitt durch den Auffahrunfall Verletzungen unbestimmten Grades. Der Motorradfahrer blieb unverletzt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • A14: Gestürzter Motorradfahrer verursacht Auffahrunfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen