Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

A1 Bregenz vor dem Aufstieg im EHF-Cup

Watzl und Co. gewannen das Hinspiel in Thessaloniki souverän mit 31:23.
Bregenz im EHF- Cup auf dem Prüfstand

Nichts anbrennen ließ Serienmeister A1 Bregenz im Hinspiel der 2. Runde des EHF-Cup. Bei PAOK Thessaloniki gewannen die Bodenseestädter gestern souverän mit 31:23 (16:13). Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als ideal. Bregenz bekam von den Griechen nur ein Video von einem Spiel aus der vergangenen Saison (die NEUE berichtete), und auch die Infrastruktur vor Ort präsentierte sich alles andere als zeitgemäß. Von Anpfiff an lag die Liptak-Sieben vorne.

Mit drei Toren in Serie bachte Gernot Watzl sein Team mit 10:5 in Führung. Nur kurz nach der Halbzeitpause (16:13) kamen die Gastgeber noch einmal auf ein Tor heran (16:15). Doch Bregenz-Goalie Goran Aleksic erwischte wiederum einen glänzenden Tag und brachte die Werfer der Griechen zur Verzweiflung. Österreichs Rekordmeister konnte so die Führung kontinuierlich ausbauen. In der Schlussphase bekamen noch Mario Jelinic und Vedran Banic von den serbischen Schiedsrichterinnen die Rote Karte.

(NEUE/Harald Armellini)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • A1 Bregenz vor dem Aufstieg im EHF-Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen