Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

A 14: Endphase der Arbeiten zwischen Klaus und Götzis

Götzis - Mit Ende Mai gehen die Setzungsangleichungen an den Brückenbauten zu Ende. Bis dahin müssen Lenker noch mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Baustellen strapazieren die Nerven  | Alle Baustellen-Videos

Die Arbeiten zur Setzungsangleichung an Brückenbauwerken auf der Rheintal-Walgau-Autobahn zwischen Klaus und Götzis gehen ihrem Ende zu. Von Montag, den 19. Mai bis Mittwoch den 21. Mai, wird auf zwei Fahrstreifen gearbeitet. Der Verkehr wird in dieser Zeit nur über eine Fahrspur geführt. Den Pendlerverkehrsspitzen am Morgen und am Abend wird allerdings Rechnung getragen. In dieser Zeit stehen zwei Fahrspuren in Richtung Bregenz zur Verfügung. Ebenso wird außerhalb der tatsächlichen Arbeitszeiten die Verkehrsführung mit zwei Fahrspuren eingerichtet. Um den Verkehrsfluss trotz der Baumaßnahmen weiter zu optimieren, wird bei Arbeitsbeginn am 19. Mai noch eine Besprechung zwischen Exekutive, Behörden, ASFINAG und der ausführenden Firma vor Ort stattfinden.

Einspurige Verkehrsführung

In der Zeit vom 22. bis 25. Mai 2008 stehen durchwegs zwei Fahrspuren in Richtung Deutschland zur Verfügung. Vom 26. bis 29. Mai finden die abschließenden Arbeiten am Brückenobjekt statt. In dieser Zeit wird mit einer einspurigen Verkehrsführung zu rechnen sein. Allerdings sind diese Arbeiten witterungsabhängig. Die einspurige Verkehrsführung wird demnach nur bei entsprechender Witterungsprognose eingerichtet. Am 26. Mai wird am Morgen die Pendlerverkehrsspitze nicht betroffen sein. An den anderen Tagen müssen Pendler allerdings mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Weitere Infos zu den Arbeiten auf der A 14 erteilt das ASFINAG-Service Center unter 0800 400 12 400.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • A 14: Endphase der Arbeiten zwischen Klaus und Götzis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen