Red Bull Salzburg hat seinen neuen Trainer gefunden

Der neue Salzburg-Trainer
Der neue Salzburg-Trainer ©APA - Jamie Squire
Jesse Marsch übernimmt ab Sommer das Traineramt. Aktuell ist der US-Amerikaner Co-Trainer unter Ralf Rangnick in Leipzig.

Jesse Marsch wird ab Sommer bei Österreichs Fußball-Serienmeister Salzburg Nachfolger von Trainer Marco Rose. Wie die “Bullen” am Montag bekanntgaben, unterzeichnet der 45-jährige US-Amerikaner einen Dreijahresvertrag. Aktuell ist der ehemalige Profi in der US-Liga MLS und Ex-Coach von u.a. New York Red Bulls als Assistenztrainer bei RB Leipzig tätig.

Rose hatte am vergangenen Mittwoch wie erwartet seinen Abgang im Sommer verkündet. Der Deutsche wird künftig bei Borussia Mönchengladbach arbeiten. Marsch’ offizielle Vorstellung wird laut Salzburg “nach Ende der Saison” im Rahmen einer Pressekonferenz stattfinden.

“Wir sind sowohl fachlich als auch menschlich restlos überzeugt von ihm”

“Das ist eine neue Herausforderung für mich und ich bin bereits voller Vorfreude auf diese Aufgabe. Aber bis es so weit ist, habe ich mit RB Leipzig noch viel zu tun, um die Saison bestmöglich abzuschließen”, sagte der 45-Jährige laut der Vereinsmitteilung. “Darauf konzentriere ich mich voll und ganz, bevor dann mein neues Kapitel beim FC Red Bull Salzburg beginnt.” Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund meinte zur Verpflichtung: “Wir sind sowohl fachlich als auch menschlich restlos von ihm überzeugt. Er kennt unsere Philosophie sowie unsere Art, Fußball zu spielen, sehr gut.”

Leipzigs Cheftrainer Rangnick hatte zuletzt in höchsten Tönen über die Arbeit von Marsch in Sachsen gesprochen, betonte aber, dass die Entscheidung “RB Salzburg selber treffen muss, da haben wir keinen Einfluss. Natürlich traue ich ihm zu – egal wo – auch Cheftrainer zu sein, in Deutschland, aber auch in Österreich”.

Steckbrief des neuen Salzburg-Trainers:

Jesse Marsch (45 Jahre)
Geburtsdatum: 8. November 1973 in Racine, Wisconsin (USA)
Größe: 1,80 m
Nationalität: USA

Karriere als Profispieler:
Position: Mittelfeld
Stationen: D.C. United (1996/97), Chicago Fire (1998 bis 2005), CD
Chivas USA (2006 bis 2009)
Zwei Länderspiele für die USA

Karriere als Trainer:
Co-Trainer US-Nationalmannschaft (2010 bis 2011), Cheftrainer
Montreal Impact (2012), Co-Trainer beim College-Team der Princeton
Tigers (2013 bis 2014), Cheftrainer New York Red Bulls (2015 bis
2018), Co-Trainer RB Leipzig (2018/19), Cheftrainer Red Bull Salzburg
(ab Sommer 2019)

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Red Bull Salzburg hat seinen neuen Trainer gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen