AA

90 Teams kämpfen im Hallenmasters um den Turniersieg

©knobel

90 (!) Teams kämpfen um den Titel eines Hallenmasters 2024

So viele Mannschaften wie schon viele Jahre nicht mehr sind in Wolfurt im Einsatz. Hochkarätige Besetzung – Vierzehn Titelträger am Start.

„Hätten noch viel mehr Mannschaften eine Zusage erteilen können, aber der dichtgedrängte Terminplan lässt uns keinen weiteren Spielraum. „Wir sind sehr glücklich über das hochkarätige Feld. Schon viele Jahre hatten wir nicht so ein qualitativ hochstehendes Turnier. Die Vorarlberger Fußballfamilie darf sich auf dem Parkett über viele spannende Partien freuen und auch abseits gibt es viel Unterhaltungswert mit einer noch nie dagewesenen riesengroßen Tombala und sehr attraktiven Preisen“, sagt Hallenmasters OK-Mitverantwortlicher Alexander „Büffel“ Bernhard. Insgesamt 90 (!) Amateurmannschaften, schon seit vielen Jahren nicht mehr so viele wie heuer, spielen zwischen Weihnachten und Dreikönig an den siebzehn Turniertagen um den begehrten Titel eines Hallenmasters 2024. Außer den Altach Juniors, Röthis (beide RLW) und Göfis (VN.at Eliteliga) haben sämtliche Spitzenvereine in Vorarlberg ihre Nennungen abgegeben. Es sind fünf Regionalliga- und elf Eliteligaklubs am Start. Außer Meiningen sind mit Hohenems, Dornbirner SV, SW Bregenz, FC Lustenau, Akademie Vorarlberg, Hard, Lauterach, Alberschwende, Viktoria Bregenz, Feldkirch, Egg, FC Dornbirn Juniors, Andelsbuch, Höchst gleich vierzehn Turniersieger und auch der Titelverteidiger Hohenems mit von der Partie. Rankweil, Nenzing, Riefensberg und Bizau geben nach jahrelanger Abstinenz ein Comeback im Masters. Am 16. Dezember beginnt das Turnier mit der Qualifikation. Vom 18. Bis 26. Dezember wird die Vorrunde gespielt. Der Hauptbewerb mit vierzig Mannschaften startet am 27. Dezember. Das große Achterfinale geht traditionell am Dreikönigstag in der Wolfurter Hofsteighalle über die Bühne.

HALLENFUSSBALL

26. Sparkassen Hallenmasters 2023/2024, 16. Dezember 2023 bis 6. Jänner 2024

Veranstalter: Meusburger FC Wolfurt

Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Gesamtdotation: 12000 Euro

Qualifikation: In sechs Gruppen spielen die 1b/1c-Teams plus die U-18-Mannschaften einen eigenen Turnierdurchgang. Dreizehn Mannschaften steigen in die Vorrunde auf. NEU: Die sechs Gruppensieger und Gruppenzweiten der Qualfikation qualifizieren sich direkt für die Vorrunde.

Qualifikation, Gruppe 1 (Samstag, 16. Dezember 2023, 14 – 16 Uhr): SC Austria Lustenau U-18, SPG Großwalsertal 1b, RW Langen 1b, FC Sulzberg 1b, FC Rotenberg 1b

Qualifikation, Gruppe 2 (Samstag, 16. Dezember 2023, 16.30 – 18.30 Uhr): FC Dornbirn U-18, SC Tisis 1b, SV Frastanz 1b, SK Meiningen 1b, SPG Wolfurt/Kennelbach 1c

Qualifikation, Gruppe 3 (Samstag, 16. Dezember 2023, 19 – 21 Uhr): FC Lustenau U-18, SC Hatlerdorf 1b, SPG Mellau 1b, SV Ludesch 1b, SK Brederis 1b

Qualifikation, Gruppe 4 (Sonntag, 17. Dezember 2023, 13 bis 15 Uhr): FZM U-18, SPG Buch 1c, Austria Lustenau Juniors, FC Thüringen 1b, FC Au 1b

Qualifikation, Gruppe 5 (Sonntag, 17. Dezemer 2023, 15.30 bis 17.30 Uhr): SPG Höchst/Gaißau U-18, Admira Dornbirn Juniors, FC Lustenau 1c, BW Feldkirch 1b, SW Bregenz 1b

Qualifikation, Gruppe 6 (Sonntag, 17. Dezember 2023, 18 bis 20 Uhr): SC Mühlebach U-18, FC Lauterach 1c, FC Nenzing 1b, Viktoria Bregenz 1b, SPG Hörbranz/Hohenweiler 1b

Masters Vorrunde

In acht Gruppen werden vom 18. Dezember bis 26. Dezember die Teilnehmer für das Masters-Aufstiegsturnier (ab 27. Dezember) ausgespielt. Acht Aufsteiger kommen ins große Masters.

Masters-Vorrundenturnier, Gruppe 1 (Montag, 18. Dezember, 18.30 bis 20.30 Uhr): VfB Hohenems 1b, SC Mühlebach, FC Alberschwende 1b, Erster Qualigruppe 1, Zweiter Qualigruppe 6

Masters-Vorrundenturnier, Gruppe 2 (Montag, 18. Dezember, 20.45 bis 22.45 Uhr): FC Götzis, FC Höchst 1b, FC Mäder, Erster Qualigruppe 2, Zweiter Qualigruppe 5

Masters-Vorrundenturnier, Gruppe 3 (Dienstag, 19. Dezember, 18.30 bis 20.30 Uhr): TSV Altenstadt, FC Lustenau 1b, FC Schwarzach, Erster Qualigruppe 3, Zweiter Qualigruppe 4

Masters-Vorrundenturnier, Gruppe 4 (Dienstag, 19. Dezember, 20.45 bis 22.45 Uhr): SK Brederis, FC Lauterach 1b, SC Dornbirn, SPG Hochmontafon, Erster Qualigruppe 4

Masters-Vorrundenturnier, Gruppe 5 (Mittwoch, 20. Dezember, 18.30 bis 20.30 Uhr): FC Doren, Dornbirner SV Juniros, FC Hard 1b, SPG Göfis/Satteins 1b, Erster Qualigruppe 5

Masters-Vorrundenturnier, Gruppe 6 (Mittwoch, 20. Dezember, 20.45 bis 22.45 Uhr): SV Satteins, SPG Egg/Andelsbuch 1b, RW Rankweil 1b, SV Lochau 1b, Erster Qualigruppe 6

Masters-Vorrundenturnier, Gruppe 7 (Donnerstag, 21. Dezember, 18.30 bis 20.30 Uhr): SC Hohenweiler, FC Rotenberg 1b, SPG Wolfurt 1b, TSV Altenstadt Juniors, Zweiter Qualigruppe 3

Masters-Vorrundenturnier, Gruppe 8 (Donnerstag, 21. Dezember, 20.45 bis 22.45 Uhr): SC Tisis, SK Bürs, Rätia Bludenz, Zweiter Qualigruppe 2, Zweiter Qualigruppe 1

Vorrunde-Aufstiegsturnier, die Gruppen Ersten, Zweiten qualifizieren sich für die Masters-Vorrunde im Hauptbewerb

Gruppe 1, Samstag, 23. Dezember, 14.30 bis 17.30 Uhr: Erster Gruppe 1, Zweiter Gruppe 2, Dritter Gruppe 3, Erster Gruppe 5, Dritter Gruppe 7, Zweiter Gruppe 6

Gruppe 2, Samstag, 23. Dezember, 18 Uhr bis 21 Uhr: Dritter Gruppe 1, Erster Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4, Zweiter Gruppe 5, Erster Gruppe 8, Dritter Gruppe 6

Gruppe 3, Dienstag, 26. Dezember, 15.30 bis 18.30 Uhr: Zweiter Gruppe 1, Dritter Gruppe 2, Erster Gruppe 4, Zweiter Gruppe 7, Dritter Gruppe 8, Erster Gruppe 6

Gruppe 4, Dienstag, 26. Dezember, 19 bis 22 Uhr: Erster Gruppe 2, Zweiter Gruppe 3, Dritter Gruppe 4, Dritter Gruppe 5, Zweiter Gruppe 8, Erster Gruppe 7

Masters, 26. Dezember 2023 bis 6. Jänner 2024

Vereine aus der Regionalliga West, VN.at Eliteliga, Vorarlbergliga, Landesliga, Akademie Vorarlberg U-18 plus die acht Aufsteiger spielen in acht Gruppen um den Aufstieg ins Halbfinale

Masters, Gruppe 1, Mittwoch, 27. Dezember 2023, 18 bis 20 Uhr: VfB Hohenems, Austria Lustenau Amateure, FC Alberschwende, SW Bregenz Amateure, Erster Aufstiegsgruppe 1

Masters, Gruppe 2, Mittwoch, 27. Dezember 2023, 20.45 bis 22.45 Uhr: Dornbirner SV, FC Andelsbuch, FC Hörbranz, RW Langen, Zweiter Aufstiegsgruppe 1

Masters, Gruppe 3, Donnerstag, 28. Dezember 2023, 18 bis 20 Uhr: RW Rankweil, FC Egg, BW Feldkirch, SV Gaißau, Erster Aufstiegsgruppe 2

Masters, Gruppe 4, Donnerstag, 28. Dezember 2023, 20.45 bis 22.45 Uhr: FC Wolfurt, FC Lustenau, FC Dornbirn Juniors, FC Kennelbach, Zweiter Aufstiegsgruppe 2

Masters, Gruppe 5, Freitag, 29. Dezember 2023, 18 bis 20 Uhr: Akademie Vorarlberg U-18, FC Hard, FC Riefensberg, Viktoria Bregenz, Erster Aufstiegsgruppe 3

Masters, Gruppe 6, Freitag, 29. Dezember 2023, 20.45 bis 22.45 Uhr: FC Lauterach, FC Höchst, FC Schwarzenberg, SC Hatlerdorf, Zweiter Aufstiegsgruppe 3

Masters, Gruppe 7, Samstag, 30. Dezember 2023, 17 bis 19 Uhr: FC Rotenberg, Admira Dornbirn, SV Ludesch, FC Sulzberg, Erster Aufstiegsgruppe 4

Masters, Gruppe 8, Samstag, 30. Dezember 2023, 19.45 bis 21.45 Uhr: FC Nenzing, SV Lochau, SPG Großwalsertal, FC Bizau, Zweiter Aufstiegsgruppe 4

Halbfinaltermine

Gruppe 1 (Dienstag, 2. Jänner 2024, 18.30 bis 22 Uhr): Erster Gruppe 1, Dritter Gruppe 2, Erster Gruppe 4, Zweiter Gruppe 5, Zweiter Gruppe 6, Dritter Gruppe 8

Gruppe 2 (Mittwoch, 3. Jänner 2024, 18.30 bis 22 Uhr): Zweiter Gruppe 1, Erster Gruppe 3, Dritter Gruppe 4, Erster Gruppe 5, Dritter Gruppe 7, Zweiter Gruppe 8

Gruppe 3 (Donnerstag, 4. Jänner 2024, 18.30 bis 22 Uhr): Dritter Gruppe 1, Zweiter Gruppe 2, Dritter Gruppe 3, Erster Gruppe 6, Zweiter Gruppe 7, Erster Gruppe 8

Gruppe 4 (Freitag, 5. Jänner 2023, 18 bis 21.30 Uhr): Erster Gruppe 2, Zweiter Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4, Dritter Gruppe 5, Dritter Gruppe 6, Erster Gruppe 7

Finale, Freitag, 6. Jänner 2024 ab 11 Uhr

Acht Mannschaften aus dem Halbfinale ermitteln den Hallenmaster 2024. Zuerst werden in zwei Vierergruppen (jeder gegen jeden) die Reihungen ermittelt. In den Kreuzspielen Erster Gruppe 1 gegen Zweiten Gruppe 2 bzw. Zweiter Gruppe 1 gegen Erster Gruppe 2 werden die beiden Finalisten ermittelt.

So läuft der Finaltag

Finalgruppe 1 (11 bis 14 Uhr): Erster Gruppe 1, Zweiter Gruppe 2, Erster Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4

Finalgruppe 2 (11 bis 14 Uhr): Zweiter Gruppe 1, Erster Gruppe 2, Zweiter Gruppe 3, Erster Gruppe 4

Halbfinale I: Erster Finalgruppe 1 – Zweiter Finalgruppe 2

Halbfinale II: Zweiter Finalgruppe 1 – Erster Finalgruppe 2

Spiel um Platz 7 und 8: Vierter Finalgruppe 1 – Vierter Finalgruppe 2

Spiel um Platz 5 und 6: Dritter Finalgruppe 1 – Dritter Finalgruppe 2

Spiel um Platz 3 und 4: Verlierer Halbfinale 1 – Verlierer Halbfinale 2

Endspiel: Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2

Die bisherigen Sieger: Viktoria Bregenz (1997), Dornbirner SV (1998), SW Bregenz (1999), FC Lustenau 1907 (2000), BNZ Vorarlberg U-18 (2001), FC Hard (2002), BNZ Vorarlberg U-19 (2003), VfB Hohenems (2004), FC BW Feldkirch (2005), FC Hard (2006), BNZ Vorarlberg U-19 (2007), SK Meiningen (2008), FC Hard (2009), FC Egg (2010), FC Hard (2011), FC Dornbirn (2012), FC Hard (2013), FC Andelsbuch (2014), FC Höchst (2015), FC Hard (2016), FC Lauterach (2017), FC Dornbirn (2018), FC Alberschwende (2019), FC Lauterach (2020); VfB Hohenems (2023);

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • 90 Teams kämpfen im Hallenmasters um den Turniersieg