Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

90 Sekunden Bundesliga im ORF

Im Zwist zwischen Premiere und ORF um TV-Kurzberichte über die Fußball-Bundesliga hat der Bundeskommunikationssenat (BKS) nun eine Entscheidung gefällt: Ab stehen dem ORF 90 Sekunden pro Spieltag zu.

Der ORF hat grundsätzlich ein Recht auf Kurzberichterstattung, diese darf maximal 90 Sekunden pro Spieltag dauern. Dies teilte der Senat am Freitag in einer Aussendung mit. Die Dauer der Kurzberichterstattung „bemisst sich nach der Länge der Zeit, die notwendig ist, um den nachrichtenmäßigen Informationsgehalt der Spiele eines Spieltags zu vermitteln”, so die Formulierung des BKS. Der ORF darf die Berichte nach Beginn der Übertragung auf Premiere senden. Weitere Vorgaben bezüglich Sendezeit oder Anzahl der Spiele werden im Bescheid nicht gemacht. Als Abgeltung für das Recht auf Kurzberichterstattung bestimmte der Senat einen Betrag von 1.000 Euro pro Minute bei sekundengenauer Abrechnung.

Der Bescheid ist rechtskräftig, „der ORF ist ab sofort berechtigt, Kurzberichte über alle Spiele der T-Mobile Bundesliga auszustrahlen”, hielt der BKS weiter fest. Über das Recht auf Kurzberichterstattung über Spiele im Rahmen der Red Zac Erste Liga, des Stiegl Cups, des Hallen-Cups, des Supercup-Finales und des Intertotocops soll gesondert befunden werden.

Bei den Privatsendern Premiere und ATVplus findet der Bescheid BKS Anklang: “wir können damit leben”, sagte Premiere-Chef Georg Kofler. Der ORF will „ab sofort” das Recht auf Kurzberichterstattung nutzen, plant aber eine Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof, sagte Finanzdirektor Alexander Wrabetz zur APA. „Zwei Punkte sind auf den ersten Blick nicht akzeptabel: Dass die 90 Sekunden nicht pro Spiel, sondern pro Tag gelten, und der Preis von 1.000 Euro pro Minute. Der ist durch nichts belegt”, so Wrabetz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • 90 Sekunden Bundesliga im ORF
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.