86. Oscars: Technik-Preise an Filmkopierer und Peter Anderson

Peter Anderson (rechts) bei der Verleihung der Technik-Oscars.
Peter Anderson (rechts) bei der Verleihung der Technik-Oscars. ©AP
Zwei Wochen vor der Oscar-Nacht hat Hollywood bereits Erfinder und Techniker mit den begehrten Auszeichnungen geehrt.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die am 2. März Filmstars, Regisseure und Produzenten würdigt, vergab in der Nacht zum Sonntag zwei Technik-Oscars – an die Filmkopierer und den US-Filmemacher Peter Anderson.

Milliarden von Filmmetern

Anderson wurde für seine Errungenschaften in der 3D-Technologie gewürdigt. Das “Heer der Filmkopierer” wurde dagegen rückwirkend ausgezeichnet, habe es der Filmindustrie doch “mehr als ein Jahrhundert lang gedient”. Sie hätten im Dunkel ihrer Labors “jedes Jahr Milliarden von Filmmetern hergestellt” und damit ermöglicht, dass das Zelluloid seinen Weg in Kinos rund um den Globus machen konnte.

Durch die Veranstaltung im Beverly Hills Hotel in Los Angeles führten die beiden Schauspieler Kristen Bell (“Veronica Mars”) und Michael B. Jordan (“Eine Wahnsinnsfamilie”).

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • 86. Oscars: Technik-Preise an Filmkopierer und Peter Anderson
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen