AA

750.000 Dollar Schmerzensgeld

Nachdem eine Klinik Dennis Quaids neugeborenen Zwillingen eine Überdosis Blutverdünnungsmittel verabreichte, zahlte die Klinik den Eltern umgerechnete 555.000 Euro Schmerzensgeld.

 Das Cedars-Sinai-Zentrum räumt in der am Montag vorgelegten außergerichtlichen Einigung keinerlei Fehlverhalten ein. Weitere Klagen im Namen der Kinder bleiben möglich.

Leicht zu verwechselnde Verpackungen des medizinischen Stoffes wurden für den großen Fehler verantwortlich gemacht. Auch ein drittes Baby war ursprünglich betroffen. Mittlerweile haben sich aber alle drei wieder erholt.

Hollywood-Schauspieler Quaid und seine Ehefrau Kimberly sind die biogogischen Eltern der Zwillinge, die im vergangenen Jahr von einer Leihmutter auf die Welt gebracht wurden. Die Kinder wurden wegen einer Infektion im Krankenhaus behandelt.

Quelle: oe24.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • 750.000 Dollar Schmerzensgeld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen